Physik, Hebel(gesetz)- Kann man diesen Satz als allgemeine grobe Erklärung für die Wirkung von Hebeln verwenden?

4 Antworten

Nöö, so geht das nicht. du musst dir schon mal richtig anschauen, wie die Verhältnisse am Hebel (meinst du einen zweiarmigen?) sind. Außerdem legt eine Kraft keinen Weg zurück, sondern nur der Hebel. Es gilt: Kraft mal Kraftarm = Last mal Lastarm.

Sind die Formeln anders wenn ich mit einem einarmigen Hebel rechne wie wenn ich mit einem zweiarmigen rechne?

0
@gurlwurm

Nein, beim einarmigen Hebel ist der Drehpunkt am Ende. Der Kraftarm ist die Hebellänge, der Lastarm der Abstand zwischen Drehpunkt und dem Punkt, an dem die Last angreift.

0

Klingt zimlich unverständlich, was damit gemeint ist, ausserdem wirfst du da so einiges dircheinander...zb. kann eine Kraft kann keinen weg zurücklegen..! Versuchs mal mit zwei sätzen..: Je grösser der hebelarm, desto geringer die kraft, die aufgebracht werden muss, um ein definiertes drehmoment zu erzeugen(statisch). Je grösser der hebelarm, desto länger der weg, der zurückgelegt werden muss, um den mit einer gegenkraft beaufschlagten punkt um eine definierte strecke zu verschieben (dynamisch).

Je stärker der Hebel desto stärker die kraft

Welche kraft..? Ich dachte immer am hebel wirken mehrere...

0

Ich verstehe den Satz nicht mal und kann den nicht mit dem hebelgesetz in Verbindung bringen. Kraft1*hebel1=kraft2*hebel2

Also müsste man Kraft1 mal Hebel1 usw. machen und nicht durch oder?

0

Kraft*hebelarm=Drehmoment Ich versteh die Frage nicht, formulier die mal anders bitte

0

Was möchtest Du wissen?