Physik Hausaufgaben, Hilfee!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich sag auch jetzt mal was ich gesagt hätte ... :

Das war Dein Glück, sonst hättest Du kaum Antworten bekommen.

Jemand sagt: Fallende Steine besitzen ein Gewicht und werden deshalb beim fallen von selbst schneller, was sagst du dazu ? Er wird schneller, da eine beschleunigende Gewichtskraft wirkt.

Oder auch: Falsch ist nur der Ausdruck "besitzen", da sich die Gewichtskraft (vulgo: das Gewicht) erst im Zusammenspiel zwischen dem Stein und der Erde ergibt.

b) Jemand steigt auf eine Waage und stellt fesst, dass er übergewicht hat, würde er auf dem Mond dasselbse Übergwicht haben ? Ja, da sich auf dem Mond nicht die Masse ändert!

Musst Du zusammen mit Teil a) sehen. Wie ist eine Personenwaage aufgebaut, was misst die also, Gewicht oder Masse?

c) Warum schreibt der Gesetzgaber zum Kennzeichen von Warenmengen das kilogramm vor und nicht und nicht das mit kraftmessende Newton ? ???

Wo sind hier Deine Gedanken? Welche Probleme gäbe es, wenn eine Firma "50 MN Polareis" an den Äquator liefern soll? Ich meine jetzt nicht den Aufwand für die Kühlung...

Mit welchem Gerät wiegen wir erbsen mit einer Gewichtskraft von von 10 N ab ?

Geh' halt in die Küche Deiner Eltern und sieh nach. Und dann erkundige Dich bei der Großmutter, ob sie aus ihrer Jugend noch andere Küchen-Waagen kennt.

Ein kKaufmannwiegt bei uns 100 g Erbsen mit der Balkenwaage ab. Müsste er am Nordpol weniger Erbsen auf die Waageschale legen ? Nein, da sich die Masse nicht verändert.

Die Antwort reicht vielleicht für die Schule. Aber auch eine Balkenwaage misst Kräfte. Sie funktioniert aber deshalb auch auf dem Mond, weil sich der Proportionalitätsfaktor zwischen Masse und Gewichtskraft gleichermassen auf das Wägegut auswirkt wie auf die Gewichtsstücke.

Haha okay danke :) Also das ganz oben habe ich geschrieben, dass ihr seht das ich versucht habe sie zu lösen .. Leider ist mir das nicht so ganz geglückt ;)

0

Also:

  1. würde ich auch so ähnlich sagen.

  2. a) wenn für die Umrechnung zw. GewichtsKraft und Masse der richtige proportianalitätsfakto genutzt wird (g) und die wage waagerecht zur Erde steht (meint die Gewichtskraft muss senkrecht zur Waage wirken)

b) genau, die Waage würde aber trotzdem weniger anzeigen.

c) Die Masse ist eine Eigenschaft des entsprechenden Körpers, die Gewichtskraft würde z.B. vom Ort der Messung abhängen.

  1. z.b. Mit einer Waage bzw. einem federkraftmesser, ist wie gesagt vom Prinzip das gleiche.. Nein, da die Masse einer Erbse überall gleich ist, aber jeweils eine andere Gewichtskraft ausübt.

  2. Doch, er misst ja nicht die Masse sondern eigentlich die Gewichtskraft, und die ändert sich (die Erdbeschleunigung g ist Ortsabhängig, in ihr sin nicht nur die Wirkung der Gravitation sondern auch z.B. Zentrifugalkraft aufgrund der erdrotation enthalten, die am Äquator anders sind als an den Polen.)

Danke :) Sehr hilfreich! :D

0

Was möchtest Du wissen?