Physik Hausaufgaben-beschleunigte Bewegung?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)  - (Schule, Mathe, Mathematik)

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Richtig 100%
Fehler 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Richtig

Hallo Schaflove,

ein Fehler ist Dir unterlaufen - beim Hochladen des zweiten Bildes.

Wenn so ein Bild mit Schrift auf der Seite liegt, geht mir das echt auf'n Koffer, denn ich habe keinen Bock, die ganze Zeit den Kopf f*ckn' schief zu halten. Ich sah mich daher „gezwungen“, das Bild herunterzuladen, um es ggf. drehen zu können (was ich dann eigenartigerweise gar nicht musste).

Deine Rechnung ist korrekt - bis auf eine Kleinigkeit ganz am Schluss. Beim Multiplizieren und Dividieren würde ich allerdings unbedingt Brüche Dezimalbrüchen vorziehen und sie ggf. am Ende umwandeln.

Du kannst Dir die Größen in einem t-v-Diagramm veranschaulichen, wobei die Zeitspanne Δt als Grundseite und die 1D-Geschwindigkeit v(t₀+Δt) (gerichtet, kann also auch negativ sein, nämlich bei einer Bewegung in die entgegengesetzte Richtung) als Höhe eines - rechtwinkligen, was aber weniger relevant ist - Dreiecks dargestellt wird, falls v(t₀)=0 ist.

Die Steigung dieses Dreiecks ist a, und die Fläche ist Δx bzw. Δs oder s, die Wegstrecke. Es ist irrelevant, als wie viele cm Du horizontal 1s und vertikal 1cm/s darstellst, es kommt auf die Original-Maßeinheiten an. Deshalb kann eine „Fläche“ auch in cm gegeben sein, was bei richtigen Flächen natürlich keinen Sinn ergibt. Hier tut es das.

Aufgabe 3a)

Um die Zeit zu

AA ermitteln, musst Du dann erst die Gleichung

(1.1) Fläche = Grundseite×Höhe/2

nach der bisher unbekannten Grundseite auflösen:

(1.2) Grundseite = 2×Fläche/Höhe = 2×50cm/(24cm/s) = (25/6)s = 4,16̄s,

ganz wie in Deiner Rechnung. Die Steigung ergibt sich als

(2) Höhe/Grundseite = (24cm/s)/((25/6)s) = (144/25)cm/s² = 5,76cm/s²,

was mit Deiner Rechnung übereinstimmt.

Aufgabe 3b)

Die Aufgabe besteht darin, ein Dreieck mit derselben Steigung (also ein ähnliches Dreieck) mit der doppelten Fläche zu erzeugen. Da sowohl Grundseite als auch Höhe um denselben Faktor wachsen, wächst die Fläche um das Quadrat dieses Faktors, der deshalb nur √{2} betragen kann, und √{2}·4,16̄≈5,89.

Allerdings steht da „die Zeit, die er für weitere 50cm braucht“, d.h., offenbar ist nur die zusätzliche Zeit gefragt, wenn ich mich nicht kolossal irre. Deshalb musst Du die 4,16̄s wieder abziehen und kommst etwa auf weitere 1,726s.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
 - (Schule, Mathe, Mathematik)  - (Schule, Mathe, Mathematik)

Übrigens ist 17/12 eine gute Näherung für √{2}, weil das Quadrat

289/144 = 2+1/144

ist, sodass Du im Prinzip mit

25/6·√{2} ≈ 25/6·17/12 = 425/72

rechnen kannst. Die Differenz ist dann

(425–300)/72 = 125/72,

was - in Sekunden natürlich - von der tatsächlichen Zusatz-Zeit etwas nach oben abweicht.

1

1) a=konstant nun 2 mal integrieren

2) V(t)=a*t+Vo hier ist Vo=0 zum Zeitpunkt t=0

3) S(t)=1/2*a*t^2+V0*t+So hier ist So=0 zum Zeitpunkt t=0

aus 2 V(t)=0,24m/s=a*t ergibt t=V(t)/a

2 in 3 S(t)=0,5 m=1/2*V(t)^2/a V0=0 und So=0

a=0,24^2/(2*0,5)=0,0576 m/s^2

V(t)=a*t ergibt t=V(t)/a=0,24/0,0576=4,1666..s

aus S(t)=1/2*a*t^2+Vo*t Vo=0,24 m/s und a=0,0576 m/s^2 und S(t)=0,5 m

0=0,5*0,0576*t^2+0,24*t-0,5

Nullstellen bei t1=1,725..s und t2=-10,05 s

wir nehemen t=1,725 s weil positiv

prüfe auf Rechen - u.Tippfehler

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert
Richtig

soweit ich das jetzt sehe ist das richtig

Ok, danke (hab nämlich eigentlich Probleme mit dem Thema ... glaube aber es so langsam zu verstehen)

0

Was möchtest Du wissen?