Physik: Gleichförmige Bewegung mit zwei Zügen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der »bestimmte Zeitpunkt« ist einer, den Du der Einfachheit halber gleich t=0 setzen kannst.

Da das Ganze ein eindimensionales Problem ist, kannst Du Dich auf die Koordinate x beschränken und für den einen Zug der Einfachheit halber auch die Blockstelle x(t=0)=0 setzen, etwa

(1.1) x₁(t=0) = 0.

Dann ist

(1.2) x₂(t=0) = 9km.

Gleichförmige Bewegung bedeutet, dass  ist, d.h.

(2.1) x₁(t) = x₁(t=0) + v₁·t = v₁·t = t·72km/h
(2.2) x₂(t) = x₂(t=0) + v₂·t = 9km + v₂·t = 9km – t·108km/h.

Du kannst natürlich auch umwandeln: v₁ = 20m/s, v₂ = –30m/s.

Nun kannst Du durch Umformen den Zeitpunkt suchen, an dem (2.1) und (2.2) dasselbe Ergebnis liefern.

Das Diagramm wird zwei Geraden liefern, die sich an dem fraglichen Punkt schneiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich brauche keine Lösung ..............
........man erkennt welche formel man benutzen soll.

Was nun ? Welche Formel für was ? Für die Lösung, welche du nicht willst ?
Meinst du es gibt Rezepte so für alles ? Wie man so voran kommt ?
Erst wenn man den Lösungsweg versteht, dann kann man rechnen, hier mit ganz elementaren Formeln. Benutze die einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo smileygirls, wieviele Formeln kennst Du denn für die gleichförmige Bewegung? Erkläre mal, wie Du die Aufgabe verstehst. Dann kommst selbst drauf. LG, Branchli.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?