Physik Experiment Licht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das gelbe Licht, vermutlich monochromatisches Licht aus einer Natriumdampflampe, fällt auf die rote Rose und wird dort völlig absorbiert (verschluckt). Rotes Licht kann von der Rose nur reflektiert werden, wenn auch rotes Licht darauf fällt, also bleibt sie im Prinzip schwarz. Das weiße Tageslicht enthält alle Farben. Wenn also weißes Licht auf die rote Rose fällt, dann reflektiert sie auch rotes Licht.

Hallo blümchen,

Das Licht, das von der Sonne kommt ist eine Mischung aus allen Farben, auch solche die wier nicht sehen können wie Infrarot und Ultraviolett. Wenn nun die Rose von Sonnenlicht beleuchtet wird, "schluckt" sie alle sichtbaren Farben, bis auf die Rote. Die Rote wird wie von einem Spiegel reflektiert. Die Farbe des Sonnenlichts hat aber in seiner Mischung einen Gelbstich. Das kommt daher, dass die Astronauten die Sonne grün sehen, und der blaue Himmel einen Teil des Lichtes absorbiert, so dass wir die Sonne leicht gelb sehen (Mische das blau des Himmels und das gelbliche Licht der Sonne, erschent es grün).

Wenn Du die Rose nun mit einem reinen gelben Licht, also keine Mischfarben, beleuchtest, wird das gelbe Licht, wie oben beschrieben, "verschluckt", und die Rose erscheint schwarz. Ob Du einen Gegenstand in diesem Gelben Licht sehen kannst, hängt davon ab, ob er gelbe Farbanteile reflektieren kann. Dann kannst Du ihn zumindest sehen, wenn auch eventuell in einer anderen Farbe, nämlich einem Gelbton.

Einfach gesagt: Licht, wie wir es von der Sonne kennen beinhaltet alle möglichen nicht nur sichtbaren Farben, die in ihrer Mischung aber ein weiß ergeben.

Wenn die Rose alle roten Farbanteile reflektiert und den Rest absorbiert (verschluckt) erscheint sie uns eben rot.

Wenn wir sie aber nun mit einem Licht anstrahlen, das fast nur gelbliche Anteile enthält kann, kann die Rose auch keine oder nur die sehr wenigen Rotanteile im gelblichen Licht reflektieren udn erscheint damit in einer unnatürlichen Farbe.

Aaaah, dankeschön :-)

0

Die gelbe Lichtquelle, die bei diesem Experiment normalerweise verwendet wird, ist eine Natriumdampf-Niederdrucklampe. Sie erzeugt praktisch nur Licht mit zwei fast gleichen Wellenlängen bei 590 Nanometer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Natrium-D-Linie

0

Google additive und subtraktive Farbmischung.

Ich habe es bei mir nachgemacht mit gelbem Licht, aber ich hab das rot von meinem Wecker immernoch gesehen...

0
@bluemchen58

Wenn Du mit "rot von meinem Wecker" die LED-Anzeige meinst: Die ist selbstleuchtend und benötigt keine fremde Lichtquelle.

Meinst Du die Weckerfarbe, so liegt es an dem verwendeten Leuchtmittel. Die Niederdruck-Natriumdampflampe hat ein Farbspektrum, bei dem fast ausschließlich gelbes Licht mit hoher Energie vorhanden ist. Ein herkömmliches Leuchtmittel (Allgebrauchslampe) dagegen hat zwar einen relativ hohen Gelbanteil, aber es überwiegt das rote bis infrarote Licht.

0

Was möchtest Du wissen?