Physik Entropie 10.klasse?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da gibt es mehr als 3 Deutungen.

Für Anfänger in der Thermodynamik, die sich mit geschlossenen Systemen beschäftigen, ist die Entropie ein Maß für die Unordung. Ein unaufgeräumtes Zimmer besitzt mehr Entropie als ein aufgeräumtes.

In der statistischen Thermodynamik bzw. bei der statistischen Herleitung des 2. Hauptsatzes der TD durch Ludwig Boltzmann ist Entropie ein Maß für die Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Zustandes.

In der modernen nichtlinearen Thermodynamik offener Systeme ist die Entropie ein Maß dafür, wie stark Energie entwertet wurde. Entropiefreie Energie heißt Exergie, entwertete Energie mit maximalem Entropiegehalt heißt Anergie.

In der Physik lebender Systeme (Theorie Dissipativer Strukturen) ist Entropie ein Maß für das Alter eines Systems. Die Entropieproduktion (erste Ableitung der Entropie nach der Zeit) ist ein Maß für die Stabilität eines Systems fernab des thermodynamischen Gleichgewichtes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Chemie ist Entropie ''ein Maß für die unordnung'' alsi desto höher die Entropie desto unordentlicher die z.B Atome

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marienstrasse
21.04.2016, 17:34

Und in Physik ?

0
Kommentar von Karl37
21.04.2016, 21:10

R. Clausius fand das im Gleichgewicht einer reversiblen Reaktion in einem abgeschlossenen System gilt:

dQ / T = 0

Daraus kann man sich die Möglichkeiten für die Änderung der Entropie ableiten

reversibel adiabatisch ds = 0

reversibel exotherm ds < 0

reversibel endotherm ds > 0

irreversibel adiabatisch ds > 0

irreversibel exotherm ds >=< 0

irreversibel endotherm ds > 0

In der Chemie sollte man sich von der vereinfachten Vorstellung der Unordnung befreien, denn die Reaktionsentropieänderung ist eine wichtige Größe.

0

Was möchtest Du wissen?