Physik Elektrizität Hilfe! Bitte!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

t = Zeit

Q = Ladung

I = Entladestrom

T=Q/I

Q= 1600mAh 

I = 2,7mA

Den Rest solltest selber rechnen können

Also jetzt Q durch I und dann kommt die Zeit raus? Also bei mir jetzt 1600mAh durch 2,7mA und es kommt 592,59 raus?

0
@FrankfurterSani

wenn man davon ausgeht das dass Handy im standby 2,7mA pro stunde verbraucht ja, ob man die Spannung dabei beachten muss, da bin ich mir nicht 100%ig sicher 

0
@Sp4wNy

mAh durch mA ergibt h.....wo soll denn da die Spannung noch eine Rolle spielen?

0
@franz48

Ja, hab ich mir auch gedacht, aber der Kommentar oben hat mich ein wenig verwirrt, ist bei mir schon ein paar Jahre her, das ich des in der Berufsschule hatte.

0

Die Spannung ist egal, wichtig sind die Kapazität und der Standby-Strom. Dann stellt man auf gemeinsame Einheiten um und kürzt sie nach Möglichkeit weg.

  • h = 1,6 Ah : 2,7 mA
  • h = 1600 mAh : 2,7 mA
  • h = x Stunden


Das Ergebnis sollte jeder Taschenrechner hinbekommen...

Nicht berücksichtigt ist die Tatsache, dass zum Ende der Akkuentladung die verfügbare Kapazität rapide absinkt, wodurch das Gerät abschaltet und eine ungenutzte Restladung übrig bleibt.

Simpelste Hausaufgabe, die man problemlos selbst lösen kann.

Folgende Werte wurden verwendet:

Akku-Rest-Energie: 50%

Spannung: 3,7V

Akku-Kapazität in Ah!: 1,6Ah

Energieverbrauch / Leistung: 5,9W  // Setzt sich aus eine Rechnung zwischen Spannung und Amper zusammen.

Akku hält: 0,50 Stunden   (50 Minuten bei einer Rest Energie von 50%

Was möchtest Du wissen?