Physik (eindimensionale Bewegungen) erklären?

 - (Schule, Mathe, Physik)

2 Antworten

Hallo,

Mach dir klar, welche Art von Funktion du vorliegen hast.

In der Regel ist die Zeit auf der x-Achse aufgetragen.

Kennst du die Gleichungen für gleichförmige und/oder gleichmäßig beschleunigte Bewegungen?

Ich mach für die a) mal ein Beispiel:

t ist auf der x-Achse (wie es halt so üblich ist)

v demnach auf der y-Achse

Bei einer gleichförmigen Bewegung findet keine Beschleunigung statt, d.h. die Geschwindigkeit (v) bleibt immer gleich. Bei welchem der drei Diagramme ist das denn der Fall?

Wenn du dir immer vorstellst, was du als Bewegung hast und wie sich die gefragte Größe zeitlich verändert, schaffst du das ganz leicht.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Physik und Mathematik

Wo Du x-Achse nennst, ist die waagerechte Achse und was Du y-Achse nennst, ist die senkrechte Achse. Daß man sie, wie Du es tust, mit x und y bezeichnet, ist eine verständliche Gewohnheit, weil es alle im Matheunterricht so vorgemacht bekommen haben. Aber hier müssen wir von dieser Gewohnheit abweichen:

Bei den Aufgaben b) und d), wo es um den "Zusammenhang von t und x" geht, muß nämlich die senkrechte Achse die x-Achse sein! Eine andere Möglichkeit bleibt nicht übrig, wenn die Zeit t, wie üblich, auf der waagerechten Achse aufgetragen ist.

1
@Franz1957

Ja, da hast du natürlich recht. x verwechselt man sonst eventuell mit der Achsenbezeichnung, wobei es ja um die zurückgelegte Strecke geht.

Fand es so am eingängigsten für die Erklärung, aber danke für deine Intervention.

1

Bei Aufgabe f) paßt keines der drei Diagramme! Denn bei einer gleichförmigen Bewegung ist die Beschleunigung a = 0. Die a-t-Kurve muß also bei a = 0 unten auf der t-Achse entlanglaufen. (So wie man es auch auf den beiden Seiten über die gleichförmigen Bewegung sieht.)

0

Was möchtest Du wissen?