Physik Drehmoment Aufgabe?

 - (Physik, Drehmoment)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

a)

M_H = F * s = 500 N * (1,5 m - 0,4 m) = 550 Nm
M_K = F * s = 400 N * 1,2 m = 480 Nm

Ergebnis: Da Hans ein größeres Drehmoment erzeugt, wird sich die Wippe zu ihm hin kippen.

b)
Die Wippe ist im Gleichgewicht, wenn beide Drehmomente gleich groß sind:
M_H = M_K
550 Nm = 400 N * x
x = 550 Nm / 400 N = 1,375 m

Ergebnis: Wenn sich Karin 1,375 m entfernt vom Drehpunkt auf die Wippe setzt, befindet sich diese im Gleichgewicht.

Ohne jetzt auf altes Schulwissen zurück zu greifen würde ich mal sagen, das Drehmoment ist Kraft mal Strecke. Bei Hans sind das 500N mal 1,1m (1,5m - 0,4m)also 550Nm. Bei Karin 500N mal 1,2m also 600Nm. Karins Seite zieht also mit 50N mehr nach unten.

Für das Gleichgewicht muss auch Karins Seite 550Nm haben. Da sie 400N Kraft einsetzt brauchen wir den Faktor 1,375 (550 / 400). Also 1,375m weg vom Drehpunkt.

Wie kommt man genau auf 1,375

0
@MrBigApple

Das Drehmoment von Karin soll 550 sein. Auf einen Meter Hebel hat sie aber nur 400. Sie muss also weiter weg rücken vom Drehpunkt. Um den Faktor zu berechnen, mit dem man auf 550 kommt teilt man 550 durch 400. Andersrum nimmt man 400 mal den Faktor um auf 550 zu kommen.

1

Was möchtest Du wissen?