Physik Aufgabe zum freien Fall. Ist alles richtig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soweit alles korrekt. Kann mir auch nur vorstellen, dass mit theoretischer Wert die mittlere Fallbeschleunigung (9,81 m s^-2) gemeint ist. 

Spongifreak01 14.10.2015, 17:30

Danke :)
Ich glaube beim theoretischen ist es der Wert der bei a) ausgerechnet habe oder ?
Und hast du einen Lösungsansatz für c?

0
DrCooper73 14.10.2015, 17:33
@Spongifreak01

Nein, eigentlich ist es genau andersherum: Es wurde gemessen, dass 50 Tropfen in 30 Sekunden fallen, daraus g errechnet, also experimentell bestimmt. Die Theorie ist das mit den 9,81 m s^-2 

Ich überlege gerade, aber du hast ja nur eine Größe gegeben. Ist das Thema gleichmäßig beschleunigte Bewegungen?

0
Spongifreak01 14.10.2015, 17:37

Ach ja stimmt. Danke !
Naja die Aufgabe bezieht sich auf den freien Fall

0
DrCooper73 14.10.2015, 17:45
@Spongifreak01

Mir ist was eingefallen: Probier mal die Formel s=(g/2)*t^2+v0*t nach v0 umzustellen. Dabei ist t=1s und s=10m. Dann hast du die Geschwindigkeit, auf die vor den 10 Metern beschleunigt würde und kannst mit v=g*t die Zeit ausrechnen, die du dann (+1s) in s=(g/2)*t^2 einsetzt

0
DrCooper73 14.10.2015, 17:47
@Spongifreak01

Komme so auf rund 11,36 Metern. Klingt plausibel, da der Tropfen nach einer Sekunde mit deinem g 9,72 m/s schnell wäre 

0
Spongifreak01 14.10.2015, 17:46

Vllt wenn man die Formel s=g/2 t^2 + v0 x t nach vo umstellen und für s=10m einsetzten und t=1s. V0 ist demzufolge 5,095 m/s
Und dann mit v= Wurzel 2gs nach s umstellen. Dann ist s=1,32 m und diese plus die 10 m.
Könnte das richtig sein ?

0
Spongifreak01 14.10.2015, 17:49

Kommt bei beidem das gleiche raus. Also muss es ja stimmen :)
Danke !
Und diese 1,323 mit den 10 m addieren dann hat man die Höhe richtig ?

0
DrCooper73 14.10.2015, 17:50
@Spongifreak01

Ja. Aber ich würde nicht 9,81 sondern 9,72 nehmen, da du das ja als dein g für dieses System errechnet hast 

0

Gegeben:      Δs = 10m,   Δt = 1s,   t = t1

Gesucht:       s2

Lösung:

                        I:          s1  = g ∙ t² / 2

                        II:         s2  = g ∙ (t + Δt)² / 2 = s1 + Δs

                                   s1 = s2 - Δs =  g ∙ (t + Δt)² / 2 - Δs 

                                    g∙ t² / 2 = g ∙ (t + Δt)² / 2 - Δs

                        →        t = ( Δs - g ∙ Δt² / 2 ) / ( g ∙ Δt ) = 0,53s

                        →        t1 = 0,53s,  t2 = t1 + Δt = 1,53s

I:          s1  = (9,72 ∙ 0,53²) m / 2 = 1,37m

II:         s2 = ( 9,72 ∙ 1,53² )² m / 2 = 11,37m    →   Δs = s2 - s1 = 10m

LG

Was möchtest Du wissen?