Physik Aufgabe HILFE 1?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier reichen dir die Basisformeln der gleichf. beschl. Bewegung

es geht los mit v = 6m/s die soll auf null abgebremst werden

wir haben: a = delta_v / delta_t >> also nach delta_t umstellen und ausrechnen ... damit hast du die Zeit für v = 0m/s

mit dieser Zeit und delta_s = 1/2 * a * delta_t^2 kriegst du den während der Verzögerung zurückgelegten weg. Die Endlage ist dann: 24m + delta_s

dann fährt der Körper wieder zurück und braucht die gleiche Zeit wie oben berechnet und wieder bei s0 = 24m anzukommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seetunicorn 06.11.2016, 12:13

Vielen Dank das ist sehr lieb

0

Nun wo ist das Problem? Das ist doch simples Einsetzen.

Zunächst nimmst du das Geschwindigkeits-Zeit-Gesetz:

v=a*t+v0 und einfach einsetzen, für v=0, und dann nach t auflösen.

also 0=-3*t+6 <=> -6=-3*t <=> t=2s

Dann nimmst du das Weg-Zeit-Gesetz:

s = 0,5 · a · t^2 + vo · t + s0 und setzt das t von oben ein.

s = 0,5*(-3)*4+6*2+24 = 30m

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ewwas17 06.11.2016, 11:58

Hab die letzte Frage vergessen. Da gibt's mehrere Möglichkeiten das zu berechnen die einfachste ist wohl einfach t*2 zu nehmen. Ich denke, es ist einleuchtend warum das richtig sein muss.

Aber etwas besser ist wohl:

s = 0,5 · a · t^2

du kannst hier das vereinfachte Weg-Zeit-Gesetz verwenden, weil du aus einer Ruhelage startest. Du bist mei 30m und willst wissen, wann der Gegenstand wieder bei 24m ist. Also soll der eine Strecke von -6m zurücklegen. Alles einsetzen und nach t auflösen:

-6=0,5*-3*t^2 <=> t^2=4 <=> t=2. (Die Option t=-2 macht hier logisch keinen Sinn)

Jetzt musst du ganze noch addieren mit der Zeit, die der Gegenstand bis zur Ruhelage brauchte. also 2+2=4.

0
Seetunicorn 06.11.2016, 12:14

Vielen Dank, durch die Antwort habe ich das genau verstanden! 

0

Was möchtest Du wissen?