Physik Aufgabe 7 Klasse

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1) 4,5V + 4,5V + 4,5V ‒ 4,5V = 9V

2) Die DEFINITION DER ELEKTRISCHEN SPANNUNG ist nicht U = R ∙ J, das ist nur der Zusammenhang zwischen U, J und R. Wenn R konstant ist, ist es das Ohmsche Gesetz, das besagt, dass die Stromstärke J proportional zu U ist. Es gibt aber fast keine Materialien, für die R konstant, d.h. unabhängig von J ist (nur z.B. bestimmte Metall-Legierungen wie Konstantan).

3) Die DEFINITION DER ELEKTRISCHEN SPANNUNG zwischen 2 Punkten ist U = W / Q . Darin ist W die Arbeit, die man braucht, oder die frei wird, wenn man die Ladung Q vom einen zum anderen Punkt bringt. Aus U = W / Q folgt W = U ∙ Q. Wenn eine Ladung von 1 Coulomb (also die Ladung, die strömt, wenn 1 Sekunde lang ein Strom von 1 Ampère fließt) die Spannung von 4,5 Volt durchläuft, ist diese Arbeit also 4,5 Joule. 3 solche Batterien hintereinandergeschaltet haben die Spannung 13,5V und leisten dabei 13,5J . Die 4.te ist in Gegenrichtung geschaltet und nimmt davon wieder 4,5J weg, es bleiben geleistete 9J. Diese Arbeit an 1 Coulomb Ladung bedeuten nach obiger Formel U = W / Q die Spannung von 9 Volt.

Zum Vergleich: 3 Pumpen, die Wasser jeweils 4,5m höher pumpen können, sind übereinander angeordnet und könnten das Wasser 13,5m höher pumpen. Wenn aber oben noch eine Pumpe kommt, die das Wasser wieder 4,5m tiefer pumpt .......

Hi ,stekum,

Deine Antwort 1) ist völlig richtig. Ich wundere mich manchmal über mich selbst, wenn mir solche Patzer beim Lösen von Aufgaben passieren, die in der Grundschule angesiedelt sind. Danke für Deinen Hinweis.

LG

0

Hintereinander geschaltet wird beim LKW aus zwei 12 Volt Batterien auch 24 Volt. ich meine es wird Addiert

Hi,

Die Spannungen von zwei der Spannungsquellen ergeben 0 Volt (heben sich auf), die beiden anderen liefern zusammen 3 Volt.

MfG

Warum sperrt ein Halbleiter?

Ein Halbleiter bzw. eine Diode besteht aus einer p-Schicht und einer n-Schicht, die beide aneinandergrenzen. Bereits ohne jegliche Spannung entsteht eine sogenannte Sperrschicht zwischen den beiden Schichten, was daran liegt, dass Elektronen aus der n-Schicht die freien Löcher in der p-Schicht auffüllt.

Wenn jetzt jedoch Spannung angelegt wird, und zwar so, dass der Minuspol an der p-Schicht liegt und der Pluspol an der n-Schicht, dann vergrößert sich die Sperrschicht (siehe Bild). Man sagt dann auch die Diode sperrt.

Warum ist das so? Eigentlich müsste die Diode doch Strom durchlassen, denn die Elektronen, die sich links am Pluspol gesammelt haben, müssten doch durch ihn aufgenommen und abgeführt werden. Auf der anderen Seite, am Minuspol, müssten wieder Elektronen nachkommen, die die Löcher auffüllen, die sich direkt am Minuspol befinden. Somit würde dann ein Elektronenfluss vom Minuspol zum Pluspol möglich sein.

Was ist falsch an meinem Denkansatz?

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Waum ist eine Glühbirne bei 4,5V heller als bei 3V?

Hallo, habe in Physik zu beantworten, warum eine Glühbirne bei 4,5V viel heller brennt als bei 3V. 😊 wir sind beim Thema der elektrischen Spannung etc Danke euc.

...zur Frage

Autobatterie überbrücken - physikalische Erklärung, was dabei wie abläuft?

Hallo,

im Internet steht irgendwie nichts dazu.

Warum muss ich, wenn ich einem anderen Auto Starthilfe gebe, meinen Pluspol der Autobatterie mit dem Pluspol der Batterie des liegengebliebenen Fahrzeugs verbinden? Warum gibt es allein dadurch keinen Kurzschluss (müsste es ja eigentlich, da beide Pluspole ja ein unterschiedliches Potential besitzen, somit ist Spannung da => Strom fließt, zack Kurzschluss).

Und warum muss ich den Minuspol an Masse anschließen und nicht an den Minuspol?

Warum überhaupt in der Reihenfolge Plus => Plus, Minus => Masse und nicht andersrum?

Bitte um Hilfe, ich finde im Internet nirgendwo eine plausible Erklärung.

Vielen Dank!

...zur Frage

HTC Desire geht nicht an & LED blinkt orange / grün?

Hallo Leute,
ich habe heute ein HTC Desire Modell A8181 (laut Verpackung) bekommen. Mir wurde nur gesagt, dass es kaputt sei. Hab den Akku gecheckt und der lieferte nur 0,37V. Nach bisschen Laden die selbe Spannung. Nun hab ich einen anderen Handyakku genommen, welcher von der Spannung her passt. Hab den Pluspol an den Pluspol des HTCs gemacht und den Minuspol an den Minuspol. Die beiden anderen Kontakte hab ich nicht angeschlossen. Wenn ich jetzt versuche das HTC einzuschalten blinkt die Benachrichtigungsled abwechselnd orange und grün, aber das Display bleibt aus. Hat jemand eine Idee was ich probieren könnte?
Schonmal Danke im Voraus.
MfG, iNeedHelp02.

...zur Frage

Wie kann man den Linsenabstand bei einem Kepler'schen Fernrohr berechnen?

Auf Google habe ich nichts genfunden.

Danke im Vorraus,

gutefrageuser03

...zur Frage

Potenzialdifferenz (Physik)?

Hi! Ich komme in Physik einfach nicht weiter.. Die Aufgabe lautet: "Die Batterien in Abb. 16.40a (hier: http://prntscr.com/hcg5vj) sind 4,5V Flachbatterien. Kennzeichne Stellen gleichen Potentials und gib die Potentialwerte aller Leitungsabschnitte an.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?