Physik Assistent wählen?

3 Antworten

Die Schule, auf die du gehst, ist wahrscheinlich ein Berufliches Gymnasium. Dort gibt es die Möglichkeit, ein duales Abitur mit der Ausbildung zum Physikalisch Technischen Assistenten zu machen. Z.B. auf der Kerschensteiner Schule in Stuttgart. Auf dem Berufskolleg erlangt man eigentlich die Fachhochschulreife.

https://www.kerschensteinerschule.de/bildung/tg/physik/index.htm

Auf welcher Schulform stehst du Mathe 3? Wenn du aktuell auf einem Regelgymnasium bist, würde ich es riskieren. Während, wenn du von der Realschule kommst, musst du eben damit rechnen, dass es ein bisschen schwerer wird, und du dich auf den Hosenboden setzen und lernen musst.

Die erste Klasse an den weiterführenden Schulen wiederholt in der Regel ja auch erstmal den Stoff, da die Schüler unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen. So fällt es dir nicht so schwer, da mit zu kommen... .

Gehe auf ein Gymnasium und will auf die Lore-Lorentz gehen

0
@ryuchn

http://lore-lorentz-schule.de/bildungsgaenge.html

Wie ich´s gesagt hab, auch das ist ein Berufliches Gymnasium... .

Sie verlangen "gute Leistungen" in Mathe und Physik. Gute sind eigentlich Note 2.

http://lore-lorentz-schule.de/np1.html

Hast du da schon eine Zusage? Oder dich überhaupt schon angemeldet? Eigentlich ist der Anmeldeschluss doch erst am 01. März? Bei uns in BW zumindestens. Und da bekommt man erst eine vorläufige Zusage, wenn sie einen nehmen. Und am Ende vom Schuljahr muss man das Abschlusszeugnis nachreichen... .

Ich drück dir die Daumen, dass es klappt.

0
@polarbaer64

Nein ich habe mich noch nicht beworben, aber mache ich, die Frage ist ja nur, ob ich mich für den Bildungsgang bewerben soll...

0
@ryuchn

Wenn es dein Traum ist dann mach es :o) .

Zugangsvoraussetzungen vom Gymnasium ist ja quasi nur die Versetzung in Klasse 10. Von der Realschule hättest du einen besseren Hauptfächerschnitt, wie 3,0 haben müssen, und nirgends schlechter als 4. Da hast du auf jeden Fall die besseren Chancen ;o) .

Und wenn du mal drin bist, dann bist du drin, und dann schaffst du es auch.

1

Die Frage ist ja, welche Alternative du hast. Wenn man für etwas brennt, ist das mit Mathe machbar, aber du hast schon Recht, Physik hat sehr viel mit Mathe zu tun. Wobei eine drei in Mathe nun wirklich keine schlechte Note gerade für dieses Fach ist. Hast du irgendeine Möglichkeit, dich mal an fachkompetente Berater deiner jetzigen Schule oder ruhig bei der zukünftigen Schule zu erkundigen?

Bedenke auch, dass Mathe nicht zu verwechseln ist mit Rechnen. Gerade in der 9.Klasse ist Rechnen doch recht viel, soweit ich weiss. Unter Mathe versteht man logische Zusammenhänge erkennen. Da du in Physik eins stehst, nehme ich an, dass du das kannst. Von daher ist halt die Frage, ob nicht eine Stärke bei dir in Mathe momentan nicht gezeigt werden kann, da Rechnen (Bruchrechnen oder was weiss ich) eher gefragt ist. Eventuell kannst du deinen Nachhilflehrer fragen. Der kennt dich ja auch.

Mach es!

Wenn du einmal Physik studieren willst, brauchst du sowieso Mathe, d.h. du kommst nicht drumherum. Die Schule ist dafür da, dass du das lernst. Die anderen Schüler kochen auch nur mit Wasser, da musst du dich gewiss nicht verstecken.

Wie schwer ist das Physik oder Mathe Studium (Lehramt, Sek 1 bezogen)?

Guten Tag Community,

zurzeit geht mir eine schwere Entscheidung durch den Kopf und die Zeit drückt auch langsam. Ich studiere zurzeit das Wirtschaftsingenieurwesen im 2. Semester und wechsel mein Studiengang. Mein Wunsch wäre Lehramt für Sek 1, an Realschulen. Ich bin stark Mathe und Physik interessiert. Durch mein jetzigen Studiengang habe ich Vorkenntnisse in Mathe. Als 2. Fach soll es Sport werden.

Durch die großen Lücken, die ich durch meine Fachhochschulreife habe, habe ich etwas Angst, dass ich das Physik Studium nicht schaffen werde, weil ich seit der 10. Klasse kein richtiges Physik mehr hatte. Vertrauens Personen raten mir auch vom Physik Studium ab, auch wenn ich mich in meiner Freizeit viel mit den Themenbereiche, der Physik beschäftige.

Hat jemand schon Erfahrung ? Oder studiert jemand zufälligerweise Physik oder Mathe in Hildesheim ?

...zur Frage

Mathe und Englisch Leistungskurs?

Hallo:D

ich muss nächsten Monat meine Leistungskurse für nächstes Schuljahr wählen und bin echt kurz vorm Verzweifeln. Ich wollte auf jeden fall Deutsch nehmen. Das weiß ich schon seit 2 Jahren.

Das Problem ist der zweite Leistungskurs. Er muss einer dieser Fächer sein -Mathe -Englisch -Biologie -Chemie -Physik

Die letzten drei fallen aufjedenfall schonmal weg! Die wähle ich alle drei ab! Nun steht die Entscheidung zwischen Englisch und Mathe. Ich wollte bis vor kurzen aufjedenfall noch Englisch nehmen, da ich in Mathe auch Nachhilfe habe. Aber in Englisch bin ich seit diesem Jahr total schlecht. Ich bin gerade in die E-Phase gekommen und meine Englischlehrerin ist kaum da! In der Arbeit habe ich gerade mal 4 Punkte geschrieben. Mündlich stehe ich auch grad so auf 7 obwohl die eigentlich geschenkt sind. Normalerweise macht mir Englisch riesen Spaß, aber wie soll ich so den LK überleben??

In Mathe bin ich relativ gut geworden. Ich stehe immer zwischen 8 und 9 Punkten mit tendenz auf 10. Obwohl ich Nachhilfe habe. Es macht mir auch echt Spaß und ich komme gut im Unterricht zurecht, obwohl wir einen Lehrer haben, bei dem jeder erstmal absackt...

Nun weiß ich echt nicht, was ich tun soll. Welcher ist der beste für mich??

Hat vielleicht jemand einen von den genannten als LK und könnte mir ein paar Tipps geben? Oder könnte mir jemand sonst helfen? Es ist echt wichtig

Danke im Vorraus

...zur Frage

Achtet die Uni Heidelberg auf die gewählten Fächer in der Kursstufe und Abi?

Hallo,

ich gehe im Moment in die 10. Klasse eines Gymnasiums(G8) und bin dabei meine Kurse zu wählen. Da ich später mal Medizin studieren möchte, will ich alle drei Naturwissenschaften behalten (Bio, Physik, Chemie). Mein aktueller Plan sieht so aus:

Deutsch, Mathe, Französisch, Bio, Sport ----- LK

pflicht GK: Kunst, Geo, Geschichte, Gk( Politik), Reli

Physik, Chemie---- GK

Meine Frage: Ich würde gerne in Heidelberg Medizin studieren( habe auch gute Noten) und wollte wissen, ob es "schlimm" ist Sport LK zu nehmen (ich könnte auch Physik LK nehmen, aber in Sport ist es wahrscheinlicher, dass ich eine bessere Punktzahl bekomme, was mir dann ja auch etwas für den NC bringt). Schaut die Uni nur auf den NC oder auch auf die gewählten Fächer?

...zur Frage

Grundkurswahl: Naturwissenschaften, welche soll ich wählen?

Ich muss bald meine Abiturfächer wählen und weiß im Bezug auf die Naturwissenschaften nicht mehr weiter, da ich in allen nicht wirklich gut bin. Sowohl in Mathe, als auch in Bio, Chemie und Physik.

Ich muss aber eine von denen auf P4 wählen, dass heißt, diese als Grundkurs belegen. Mathe kommt jedoch für mich überhaupt nicht in Frage. Welche Naturwissenschaft würdet ihr mir empfehlen, mit welcher könnte ich bessere Noten erlangen?

Biologie interessiert mich und in den Klausuren haben ich in den Aufgaben wo es ums Auswendiglernen geht auch meistens volle Punktzahl. Wenn man jedoch Aufgaben bekommt, wo man Kontexte schließen muss und Probleme selber analysieren muss, verstehe ich es meistens nicht.

Vor allem in Mathe und Bio. In Physik verstehe ich es halbwegs und ich komme mit den Formeln gut klar, jedoch habe ich gehört dass es mathematischer wird in der Abiturphase.

Kann mir jemand helfen ?

PS: Schriftlich stehe ich in allen auf Naturwissenschaften auf 4 jedoch gleiche ich diese immer mit guten mündlichen Noten aus und komme meistens auf eine 3-.

Ich werde das gesellschaftswissenschaftliche Profil wählen, dass heißt:

P1: Geschichte

P2: Politik

P3: Spanisch 

P4:?

P5: Deutsch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?