PhySIK AKTIVITÄT ZERFALL?

 - (Physik, Chemie)

3 Antworten

Hallo Paradoxon36,

überleg' doch mal: Das Becquerel ist definiert als Anzahl der Zerfälle pro Sekunde. Dabei verringert sich die Zahl N der Atome im Präparat um

(1) ΔN = –|ΔΝ| = –A·Δt,

wobei Δt die Zeitspanne ist, natürlich in Sekunden. Da wir hier Δt suchen, teilen wir beide Seiten von (1) durch A,

(2) |ΔN|/A = Δt

erhaltend. Nun einfach einsetzen:

(3) 807 Zerfälle/27,5 (Zerfälle/s) ≈ 29,345s

(eigentlich wiederholt sich die '45' periodisch).

Vorausgesetzt, dem Detektor entgeht kein Zerfall. Ansonsten musst Du Δt noch mit der „Efficiency“ des Detektors multiplizieren.

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Das ist bereits die dritte Frage, die Du aus diesem Test stellst, und genauso wie die bei­den vorherigen ist auch diese schwindlig. Denn die Antwort hängt von der Detek­tions­rate ab, die nicht gegeben ist. Wenn man 100% Detektion voraussetzt (was ziem­lich unrealistisch ist), dann lautet die Antwort 807/27.5≈29 s.

29,345 Sekunden

Beta Zerfall einfach erklärt? DRINGEND!

Überall wo ich im Internet geguckt habe stand zum Beta Zerfall: Ein Neutron wandelt sich in ein proton um bzw. beim beta plus zerfall ein Proton wandelt sich in ein Neutron um und dann wird ja noch ein elektron abgestrahlt usw. Mein Physiklehrer meinte jetzt aber, das wäre blödsinn und hat mir das dann so erklärt, dass da ja ein elektron abgegeben wird (beim beta minus zerfall) im kern mehr positive als negative teilchen vorhanden sind und dadurch auch mehr rotonen oder irgentwie so... Kann mr das nochmal jemand anständig erklären (habs nicht ganz verstanden) und mir vieleicht noch einen link schicken wo der beta zerfall mit irgenteinem bild oder so dargestellt wird? Bitte helft mir, ich muss da bald ein Referat drüber halten!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?