[Physik] 3-Finger-Regel anwenden

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei negativem Elektronenfluss macht man es mit der linken Hand: z.B. Daumen noch oben, Zeigefinger nach vorne/von dir weg, Mittelfinger nach rechts

Bei positiv geladenen Teilchen mit der rechten Hand: Genaus wie oben, nur der Mittelfinger zeigt nach links.

Genaugenommen steht der Mittelfinger im rechten Winkel zu den beiden anderen Fingern weil, der Vektor der Lorentz-Kraft das Kreuzprodukt der anderen beiden Vektoren ist. Dadurch hat der Mittelfinger immer die selbe Ausrichtung relativ zu den anderen beiden.

Die B-K-S- Regel ist nicht neu. Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger: Bewegung, Kraft, Strom. Wobei der Strom von Plus (Überfluss) nach Minus ( Mangel) fliesst.

Mit der rechten-Hand-Regel und die von dir genannte Größenbelegung werden die Richtungen der Größen zueinander automatisch richtig dargestellt, wenn man die Finger im rechten Winkel zueinander ausstreckt. Das heißt aber nicht, dass man die ganze Hand nicht willkürlich drehen darf.

also muss man die Regel auch machen können? Das heißt, ohne sich die Finger brechen zu müssen muss es möglich sein?

Ja ;-) Dabei bricht man sich nichts!

0

Was möchtest Du wissen?