[Physik] 3-Finger-Regel anwenden

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei negativem Elektronenfluss macht man es mit der linken Hand: z.B. Daumen noch oben, Zeigefinger nach vorne/von dir weg, Mittelfinger nach rechts

Bei positiv geladenen Teilchen mit der rechten Hand: Genaus wie oben, nur der Mittelfinger zeigt nach links.

Genaugenommen steht der Mittelfinger im rechten Winkel zu den beiden anderen Fingern weil, der Vektor der Lorentz-Kraft das Kreuzprodukt der anderen beiden Vektoren ist. Dadurch hat der Mittelfinger immer die selbe Ausrichtung relativ zu den anderen beiden.

Die B-K-S- Regel ist nicht neu. Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger: Bewegung, Kraft, Strom. Wobei der Strom von Plus (Überfluss) nach Minus ( Mangel) fliesst.

welcher nerv ist denn verantwortlich für den Daumen, den Zeigefinger und den Mittelfinger?

morgens wenn ich wach werde sind diese 3 finger immer "eingeschlafen"

...zur Frage

Unentlicher magnet hergestelt?

Ja ich weiss das meine rechtschreibung grauenhaft ist.

Ich habe mit kupfer 2 verschidene magnet felder erzeugt und das einte in das ander getan. jetzt ist was komisches passiert als ich ein eisen teil jetzt rein getan habe ist der auch magnetisch gebliben auch nach dem abschalten des stromes

Was ist hier passiert normal wird das doch danach sofort demagnetisiert

...zur Frage

Rechts vor Links Probleme beim Verstehen

hallo, bei der rechts-vor-links-regel, zählt da nur die Position der Autos oder auch, in welche Richtung sie abbiegen wollen? Danke!!

...zur Frage

Was bedeutet das Finger Zeichen? (Mittelfinger über Zeigefinger)

Ich wurde heute gefragt, ob ich mit einem Freund "so" ( Mittelfinger über Zeigefinger) bin. Ich wusste allerdings nicht genau was das heißt.

Was bedeutet das?

...zur Frage

Was bedeutet dieser neue whatsapp smiley wo der Mittelfinger und Zeigefinger aneinander gedrückt werden und der kleine Finger und Ringfinger auch?

...zur Frage

Warum sieht die Polung der Spannung zwischen A&B so aus?

Hallo Liebe Community,

da ich bald eine Physik Klausur schreibe, gehe ich gerade ein paar Aufgaben zum Thema Induktion durch.

Anbei habe ich die Aufgabe, um die es hier geht, reingestellt.

Mit Bleistift habe ich die Polung an dem Spannungsmesser UAB eingezeichnet. Unten ist es negativ und oben positiv. Das hat uns die Lehrerin so gesagt. Von daher sollte das richtig sein.

Nur leider kann ich das nicht so recht nachvollziehen. Es hat ja was mit der Lorentzkraft zu tun. Wenn ich nun die Linke-Hand-Regel anwende werden die Elektronen nach rechts abgelenkt (Magnetfeldlinien gehen in das Blatt hinein, Elektronen werden nach oben bewegt). Ich verstehe jetzt aber nicht wie man daraus auf die Polung an UAB schließen kann..

Ich bin euch sehr dankbar wenn ihr es mir erklären könntet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?