Physik- Studium (Astronomie/Astrophysik)

5 Antworten

So ein Weg ist schaffbar, es ist aber alles andere als einfach. Man muss sich manchmal wirklich durchbeißen. Ich habe allerdings die Variante über eine Berufsausbildung zum Physikalisch Technischen Assistenten gewählt. Mit der Spezialisierung solltest du dir allerdings etwas Zeit lassen, denn es gibt sehr viele andere interessante Spezialgebiete. So mancher der in eine Richtung gestartet ist hat sich später in einem anderen Fachgebiet wiedergefunden.

Das Problem an diesem Studium ist wohl eher die Frage, was Du dir danach erhoffst.

Wie wenigen gute bezahlten Plätze sind hart umkämpft. Ansonsten finde ich die Dauer eines Physikstudiums mit Schwerpunkt Astrophysik etwas zu enorm - wenn man Aufwand und Nutzen/Durchschnittlichen Verdienst in Betracht zieht.

Bei einem normalen Studiengang läuft es wohl eher so ab, dass Du 10 Semester Physik studierst und darin dann dein Diplom machst. Anschließend kann man dann seinen Doktor in Astrophysik machen. Das dauert nochmal 6 Semester mit anschließender Doktorarbeit und allem drum und dran. Dann hast Du also schonmal 16 Semester die Schulbank gedrückt und ein Arbeitsplatz ist dir dann absolut noch nicht sicher. Der Kampf um die gutbezahlten Stellen geht dann erst los. Es sollte also schon dein ausdrücklicher Wunsch sein, das bis zum Ende durchzuziehen. Rein aus Interesse und nur weil es da ein paar bekannte Leute gibt, die tolle Sachen erzählen und an einer Uni lehren, das lohnt nicht.

Ein Studium in der Richtung ist denkbar, ja, aber denke daran: Dass Du damit dann auch mehr verdienst als der Durchschnittsbürger - da musst Du schon wirklich verdammt gut sein - schließlich braucht man Astrophysiker nicht in jedem Unternehmen. Auch nicht in den meisten oder vielen.

Warum nicht? Die Haupt Hürde musst du aber selbst nehmen. Aber ich sehe bei dir kaum Probleme. Du hast ein großes Eigen Interesse und willst es schaffen. Und wer den festen Willen hat, kann Berge versetzen. Als erstes solltest du aber deine Mathematischen Fähigkeiten ausbauen. Neben Physik ist Mathematik das wichtigste mit dem du täglich zu tun haben wirst. Wenn du dein Studium geschafft hast, musst du das Physik Studium beginnen. Ohne gehts nicht. Erst später kannst du dich auf die Nebenzweige konzentrieren. Astrophysik als Beispiel. Aber mach dich vor Beginn noch mal wirklich schlau, ob das überhaupt was für dich ist. Die meisten Astrophysiker werden später eher im Theoretischem Bereich eingesetzt. Du hast also eher immer mit Zahlen zu tun, als mit Teleskopen und dem praktischem. Natürlich gibts auch Bereiche in dem du viel mit der praktischer Astronomie zu tun haben wirst. Aber der Schwerpunkt liegt im Bereich, Zahlen und viel Theorie. Aber hat man erst sein Physik Studium hinter sich, stehen eigentlich alle Türen offen. Daher würd ich mich erst mal auf dieses Thema konzentrieren.

An die Physik Studenten: Kann ich es schaffen?

Hallo liebe Freunde der Physik/Physik Studenten. Ich möchte gerne nach der Schule Physik studieren, um mich nach dem Studium auf die Astrophysik zu fokussieren. Ich habe riesen Interesse an der Astronomie und an allem, was damit in Verbindung tritt. Leider habe ich ein riesen Manko: Ich kann kein Mathe. Ich bin echt nicht die hellste Leuchte am Mathe Firmament, und alle sagen, das dass zum Verhängnis wird. Aber ich denke mir immer, das die Mathematik in einem Physikstudium angewandte Mathematik ist. Da ist es doch egal, wie viele Liter Wasser sich aus den 60 Wassermelonen herausfiltern lässt, die irgendeiner kauft. Oder was meint ihr? Ich würde mich sehr freuen über Leute die Physik studiert haben/studieren, Leute die sich gut damit auskennen oder auch einfach ehrliche Meinungen. Wie gesagt; Mathe ist nicht meine Stärke. Ich hatte erst ein mal eine 2- in einer Mathearbeit, und das war in der 7. Klasse Geometrie :D Aber ich will Physik unbedingt studieren... :/ Ich weiß nicht, was ich tun soll. Sollte ich es machen, oder lieber nicht? Und was kann ich sonst machen, wenn ich schon etwas im Bereich der Astronomie/Astrophysik machen will?

Ich freue mich auf eure Antworten :)

Danke

...zur Frage

Was sind die Voraussetzungen für ein Studium in der Astrophysik?

Hallo,

also ich interessiere mich schon sehr lange für Astrophysik und würde dies daher auch gerne studieren. Allerdings sind mir einige Voraussetzungen für ein solches Studium noch unklar. Mir ist bewusst dass ich gute Mathematik und Physik, etc. Kenntnisse mitbringen sollte. Ich habe aber auch gelesen, dass man nicht direkt nach dem Abitur Astrophysik studieren kann, sondern zuerst einen abgeschlossenen Bachelor in Physik braucht, stimmt das? Außerdem wüsste ich gerne ob man einen bestimmten NC oder sowas braucht, um zugelassen zu werden. Danke schon mal für jede Antwort.

...zur Frage

Entstehung von Galaxien ist Beweis für Urknall?

Hallou, ich gehe in die 10 Klasse und wir haben gerade das Thema Astronomie.

Genauer gesagt, beschäftigen wir uns mit dem Urknall und wieso es ihn gegeben haben muss. Ich verstehe nicht, wieso die Etnstehung von Galaxienhaufen ein Beweis für die Urknalltheorie ist. Ja, ich habe das Prinzip verstanden, aber was hat das mit dem Urknall zu tun. Ich habe zusätzlich diese Informationen gefunden, vielleciht helfen sie euch irgendwie weiter, damit ihr das besser versteht:

  • erste Galaxien waren relativ klein und unregelmäßig
  • kleine Galaxien verschmelzen allmählich miteinander, große Galaxien entstehen
  • sehr große Galaxien enstehen über einen speziellen Prozess
  • großräumige Struktur des Weltalls beeinflusst die Etnstehung und Entwicklung der großen Galaxien.
  • Materieverteilung spielt wichtige Rolle. Aber wieso?
  • Entstehung großer Galaxien hängt von der Entwicklung der großräumigen, netzartigen Verteilung der Materie im Kosmos
  • 90% der Masse im Universum ist dunkel, wir können sie nicht sehen

ABER WAS HAT DAS MIT DEM URKNALL ZU TUN?

Danke für allleee Antworten

...zur Frage

Kann mir jemand einen guten Onlinekurs Richtung Astrophysik/Physik/Chemie/Astronomie empfehlen?

Ich interessiere mich seit 2 1/2 Jahren wirklich sehr für Astrophysik und alles was damit zu tun hat. Ich bin 8. Klasse und in der 6. haben wir in Physik den Film "Contact" von Carl Sagan geschaut. Seitdem ist mir völlig klar, was ich in der Zukunft mit meinem Leben anstellen will. Leider haben wir in der Schule keinen Astronomieunterricht und auch Chemie und Physik fallen sehr spärlich aus, da sich unser Wissenschaftslehrer fast ausschließlich auf Biologie spezialisiert hat. In unserer Nähe gibt es eine Volkshochschule, aber die Kurse dort darf man erst ab 16 belegen und da ich erst 13 bin, sieht das vorerst nicht allzu vielversprechend aus. Also wollte ich jetzt fragen, ob mir jemand vielleicht einen guten Onlinekurs Richtung Astrophysik/Physik/Chemie/Astronomie empfehlen könnte? Ich bin wirklich sehr überzeugt und würde mich auch sehr dafür anstrengen.

...zur Frage

Arbeitgeber Astrophysik

Also, meine Frage ist im Prinzip: "Was kann ich nach dem Studium machen?" Ich bin im Moment in der 11. Klasse (G8), habe also voraussichtlich nächstes Jahr mein Abi und möchte danach gerne Astrophysik (Also Physik Bachelor und danach Spezialisierung Astrophysik Master) studieren, weiß aber nicht, wo ich danach arbeiten kann. :/ Weiß jemand, wo ich mich nach dem Studium bewerben kann, außer bei der ESA, da soweit ich weiß die einzige Möglichkeit dafür in Darmstadt ist. :/ Wichtig dabei ist, dass es in NRW sein sollte. :/

...zur Frage

Was gehört zu einem Astrophysik Studium?

Hi, ich bin 17 Jahre alt und trage mich mit dem Gedanken nach dem Abi Astrophysik zu studieren. Nun wollte  ich wissen, was für Qualifikationen dazu gehören und ob man Astrophysik praktisch einzeln studieren kann oder vorher Physik o.ä. studieren muss?

LG Luise 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?