Physik / Schiefe Ebene/ Schiefer Wurf?

 - (Mathematik, Physik)

3 Antworten

Über vy mit sy = vy·t - 1/2gt² extremale Höhe hy max über dem Startpunkt berechnen.

h (schiefe Ebene) ist 20 m - hy max.

Geschw. im höchsten Punkt ist vx

Startgeschwindigkeit: 1/2 mv² = 1/2m(2 m/s)² + m g h

Vn=2 m/s

zuerst,diese geschwindigkeit in vx (x-Richtung) und vyo (y-Richtung ) zerlegen

1 eine zeichnung machen

2 aus der Zeichnung entnehmen wir

cos(a)=Ak/Hy=Vyo/Vn ergibt Vyo=cos(17°)*2 m/s=1,9126 m/s

tan(a)=Gk/Ak=Vyo/Vx Vx=tan(17°)*1,9126 m/s=6,2558.. m/s

Abschußgeschwindigkeit Vo=Wurzel(Vyo²+Vx²)=Wurzel(6,2558 m/s)²+(1,9126 m/s)²)

Vo=6,5412 m/s

Formeln für den freien Fall

1) a=-g nun 2 mal integrieren

2) Vy(t)=-g*t+Vyo

3) Sy(t)=-1/2*g*t²+Vyo*t+So

für die Fallzeit ergibt sich Vyo=0 und so=h=20 m

Sy(t)=0=-4,905 m/s²*t+20 m mit -1/2*9,81 m/s²=-4,905 m/s²

t1,2=Wurzel(20 m/(4,905 m/s²)=2,019 ,,,s

Steigzeit aus 2) Vy(t)=0=-g*t+Vyo

t=1,9126 m/s/(9,81 m/s²)=0,1949 s

Wurfzeit ab dem Verlassen der siefen Ebene

twurf=ts+t=0,1949 s+2,019 s=2,139 s

Auftreffpunkt neben der schiefen Ebene

Sx=Vx*twurf=6,2558 m/s*2,139 s=13,381.. m

Auftreffgeschwindigkeit aus dem Energieerhaltungssatz

Ekin=Epot in y-Richtung

1/2*m*Vy²=m*g*h

1/2*Vy²=g*20 m

Vy=Wurzel(2*9,81 m/s²20 m)=19,809 m/s

Daraus kannst du dann die resultierende Auftreffgeschwindigkeit berechnen und auch den Auftreffwinkel.

Den Rest schaffst du wohl selber.

Prüfe auf Rechen- u. Tippfehler.

Ich kann die Aufgabe komplett durchrechnen-mit Probe,aber dafür muß ich bezahlt werden.

Ohne Bezahlung ,ist das mir hier zu aufwendig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Nicht grad erste Klasse, recht anspruchsvoll . Bin leider physikuntalentiert und hab das meiste vergessen, nicht aber dass ich mit diesen Fragen Mühe hatte.

Was möchtest Du wissen?