Physik - Fliehkraftberechnung: Wie geht das am Beispiel Hammerwurf?

2 Antworten

Und wo ist da jetzt das Problem? Du hast alle drei relevanten Werte, setzt sie ein, und raus kommt die Lösung

f = (m+v²) : r

Mit DER Formel wirst du auch niemals zu einem vernünftigen Ergebnis kommen!
1.) f steht für Frequenz, nicht für (Zentrifugal)Kraft
2.) Masse PLUS Geschwindigkeitsquadrat ergibt keinen sinnvollen Wert!
3.) v steht für die Geschwindigkeit (in dem Fall Bahngeschwindigkeit) nicht für Frequenz

Schlag also noch mal die richtige Formel(n) nach, in die du die richtigen Werte einsetzt.

Kann mir jemand bei der Zentrifugalkraft helfen?

"Für die Zentralbeschleunigung gelten zwei Gleichungen: a = v^2 / r und a = ω^2 * r Aus der ersten Beziehung folgt eine Antiproportionalität zum Bahnradius und aus der zweiten folgt eine Proportionalität. Klären Sie diesen scheinbaren Widerspruch."

Ich habe jetzt echt keine Ahnung was mit Proportionalität und Antiproportionalität gemeint ist. Und wie ich das klären soll, verstehe ich noch weniger. Könnte mir jemand es in leicht verständlichen Sätzen bitte erklären?

...zur Frage

Pedalumdrehung?

Ich habe in Physik eine Hausaufgabe auf. Dort sollte ich beantworten wie viele Umdrehungen es bei einem Hinterrad gibt, wenn man eine Pedalumdrehung hat. Ich finde keinen Ansatz. Außerdem ist mein Fahrrad kaputt, also kann ich es nicht selber versuchen.

...zur Frage

Herleitung der formel v = wurzel aus 2*a*s?

hey.

wir haben in physik gerade die bkeschleunigung und sollen in der hausaufgabe herausfinden, wie man auf mit Hilfe der formeln zur beschleunigung auf die oben genannte gleichung kommt. kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?wäre super.

LG sannysmile

...zur Frage

Physik: Aufgaben Kreisbewegung Zentrifuge?

Hallo liebe Community, als Hausaufgabe haben wir die Aufgabe: In einer Zentrifuge drehen sich zwei identische Reagenzgläser um eine gemeinsame Achse im Abstand von jeweils 0,1m. Bestimme die Zahl der Umdrehungen pro Sekunde bei der die Zentralbeschleunigung das 300 fache der Fallbeschleunigung beträgt. Ich habe als erstes die Winkelgeschwindigkeit ausgerechnet und habe 171 1/s raus und dann habe ich die Umlaufdauer berechnet und habe dafür 171/2pi geteilt und habe 27,06s raus. Das kann doch aber nicht die richtige Einheit sein, wenn man ja wissen will, wie viele Umdrehungen es pro Sekunde sind. Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhilft :)

...zur Frage

Energieumwandlung Physik (Kinetische Energie-Thermische Energie)?

Ich muss für eine Physik-Hausaufgabe ein paar Sachaufgaben lösen und diese Aufgabe ist die letzte die mir noch fehlt.

Die Aufgabe heißt: "Ein Pkw hat mit Insassen eine Gesamtmasse von 900 kg. Er fährt mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h. Berechne die kinetische Energie! Wie viel thermische Energie muss sich in den Bremsen bilden, wenn der Pkw bis zum Stillstand abgebremst werden soll?"

Die kinetische Energie habe ich bereits ausgerechnet (Ekin = 720000 KJ) nur weiß ich nicht mit was für einer Formel ich weiter rechnen muss :/

Weder Internet, Lehrbücher noch Mitschüler waren hilfreich und meinen Lehrer kann ich nicht fragen weil wir momentan Ferien haben und der Abgabetermin gleich am ersten Schultag ist.

Könnte mir also bitte jemand die Formel geben und erklären wie ich das rechnen soll?

Wäre lieb, danke im voraus.

Lg

...zur Frage

Luftreibungskraft?

Moin,

Ich wollte mal für meinen Physik Vortrag Morgen fragen, warum bei der Berechnung der Luftreibungskraft in der Gleichung der Berechnung der Vorfaktor 1/2 dort steht und vor allem warum v also die Geschwindigkeit quadriert wird.

Formel lautet: 1/2cwARho

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?