Physik : Aufbau und Wirkungsweise eines Feuermelders

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

http://www.pyrexx.com/de/unternehmen/faq/45-faqfunktionsweise

In einem Rauchmelder ist in der Regel nur eine einfache Lichtschranke verbaut. Alle paar Sekunden wird ein Lichtimpuls innerhalb des Melders ausgesendet. Wenn dieser Lichtimpuls bei der gegenüberliegenden Fotozelle ankommt, wird KEIN Alarm ausgelöst. Sollte der Lichtimpuls allerdings durch Rauch abgeschwächt werden, so wird das von der Fotozelle erkannt und der Alarm wird ausgelöst.

Ganz einfaches Prinzip.

Es gibt verschiedene Arten von Brandmeldern (Feuermelder). Das Funktionsprinzip beruht darauf so genannte "Brandkenngrößen" zu erfassen, diese sind (Link, s. Kommentar)

  1. Rauchgase (Wasserdampf, Rußpartikel, Atemgifte)

    Die in der überwiegenden Zahl von Entstehungsbränden (Schwelbrand) zuerst auftretenden Brandkenngrößen sind Brand- und Rauchgase sowie kleinste feste Partikel. Aus diesen Gasen und kleinsten Partikeln entstehen nach Verlassen des Verbrennungsbereiches durch Verbindung mit anderen festen oder flüssigen Luftteilchen die sogenannten Rauchaerosole mit einem Durchmesser zwischen 0,001 Mikrometer und 10 Mikrometer, die durch die Thermik des Brandes zur Decke getragen werden.

  2. Wärmeleitung – Wärmestrahlung (Hitze, Glut, ...)

    Vom Brandherd wird durch Wärmeleitung – Wärmestrahlung Energie an die Umgebung abgegeben. Durch die ansteigende Temperatur können wiederum brennbare Materialien entzündet werden.

  3. Flammenbildung

    Durch offene Flammbrände wird Lichtenergie und Strahlungswärme frei. Die Flammen weisen eine bestimmte (auswertbare) Flackerfrequenz auf.

Entsprechend der verschiedenen Brandkenngrößen gibt es auch verschiedene Brandmeldertypen sich an einem oder meheren der oben genannten drei Brandkenngrößes orientieren (Link, siehe Kommentar):

  • Ionisationsrauchmelder
  • Optischer Rauchmelder
  • Wärme-Differentialmelder
  • Wärme-Maximalmelder
  • Linearer Rauchmelder
  • Ultraviolett-Flammenmelder
  • Mehrkriterienmelder
  • Linienförmiger Wärmemelder
  • Sondermelder (CO, Feuchtigkeit, ...)
  • Hochempfindliche Rauchdetektionssysteme für Sonderanwendungen, Reinsträume, EDV

In der Praxis werden sehr oft Melder eingesetzt, die auf Rauch reagieren sowie zusätzlich auf schnelle Temperaturerhöhungen.

Schicke dir im Kommentar einen nützlichen Link!

Hoffe das war ein bischen hilfreich.

LG.

Was möchtest Du wissen?