Physik - Zeit - Weg Gesetz Aufgabe

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Ansatz falsch!

Die Höhe des ersten wäre h=800 - s-fall

mit s-fall = 1/2gt²  (bei positivem g)

dann klappt es auch mit dem Gleichsetzen ;-)

Aber wieso 800m - s-fall? Der Gegenstand fällt doch durch den freien fall hinunter und wird durch g nach unten positiv beschleunigt richtung boden...?!

0
@Holzmichel1

Korrekt, deshalb verliert er an Höhe, während der andere an Höhe gewinnt - irgendwann treffen sie sich - in der gleichen Höhe von unten aus gesehen.

zum Zeitpunkt t=0 ist der eine Körper 800m hoch und der andere 0m hoch

nach einer Sekunde ist der eine 4,905 m gefallen und somit 795,095 m hoch und der andere 195,095 m noch

mach doch einfach eine Wertetabelle ;-)

0

h,(t) = H ‒ ½gt² und h₂(t) = v₀t ‒ ½gt². Gleichsetzen ergibt H = v₀t oder t = H/v₀.

Was möchtest Du wissen?