Physik - Wieso vervierfacht sich die aufprallkraft bei nurverdoppelung der Geschwindigkeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Aufprallkraft" ist vielleicht ein etwas populistischer Ausdruck für die kinetische Energie. Jedenfalls steckt in der Formel für diese (E = 1/2 mv²) die Geschwindigkeit im Quadrat, dh "verdoppeln" wird zu "vervierfachen", 2² = 4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher stammt diese Behauptung denn, und wie ist "die Aufprallkraft" in diesem Zusammenhang überhaupt definiert?

Was für Körper sind an dem Vorhang beteiligt und was haben sie für physikalische Eigenschaften? Was ist angegeben über Material, Elastizität, Plastizität, Abmessungen, Form, Länge der "Knautschzone"...?

Von alledem hängt es ab, wie der Kräfteverlauf bei einem Stoßvorgang aussieht.

Vorsicht: Alle Beispiele, die ich im Netz gesehen habe, wo eine Aufprallkraft "vorgerechnet" wird (z.B. hier:

) verwenden aus der Luft gegriffene Annahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Formel W = m/2*v² kann man so verstehen: = F*s. F = m*a, a = v/t; s = v(m)*t, v(m) = mittlere Geschwindigkeit = v/2. Daraus wird: W = F*s = (ma)*s = m*(v/t)*[(v/2)*t] = m/2*v²

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ekin=(1/2)*m*v^2
Ekin=(1/2)*m*(2v)^2=4((1/2)*m*v^2)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?