Physik - Teilchentheorie

6 Antworten

Dieser Gedanke ist nicht neu. Er geht vom klassischen Weltbild aus, wo die Welt aus kleinen Kugeln (Atomen) besteht, die sich so verhalten, wie es Billardkugeln auch tun. Leider ist das aber nicht so. Die Teilchen verhalten sich ganz anders und sind auch keine kleinen starren Kugeln. Schließlich kann man keine genaue Analyse des Ausgangszustandes manchen, da man - abgesehen von der unvorstellbaren Menge - auch nicht die genauen Orts- und Geschwindigkeitsmessungen machen kann. Entweder kann man messen, wo sich ein Teilchen gerade befidet, dann weiß man aber nicht, wie schnell es sich dabei gerade bewegt hat, oder umgekehrt, man kann messen wie schnell es gerade ist, weiß dann aber nicht, wo es gerade war. Stichwort: Heisenbergsche Unschärferelation. Dieser Umstand kann prinzipiell nicht geändert werden, auch nicht, wenn unsere Geräte besser werden, da der Messvorgang den augenblicklichen Zustand beeinflusst und damit "verfälscht". Wir können also den Ausgangszustand leider niemals wissen. Daher ist die Spekulation über die Zukünftige Bewegung der Teilchen sinnlos.

Was wir Wissen ist, dass die Ausdehnung der Materie in einer Singularität sich auf Null nähert, und die Dichte geht gegen Unendlich. Ein solcher Zustand ist für uns nicht mehr fassbar, die Allgemeine Relativitätstheorie Einsteins, die Singularitäten voraussagt, versagt völlig bei ihrer Beschreibung. Sicher ist aber, dass in einem Zustand unendlicher Dichte kein Atom oder Molekül mehr existiert. Es ist nicht einmal vorstellbar, dass es dort noch Elementarteilchen wie Protonen oder Neutronen geben könnte, selbst Quarks werden hier keine Chance mehr haben. Eventuell ließe sich der Materiezustand durch die Stringtheorie beschreiben, die vielleicht eines Tages die Verbindung zwischen Relativitätstheorie und Quantenmechanik ermöglicht. Sicher ist nur, dass sich hier ein Objekt kosmischen Ausmaßes in Sekundenbruchteilen in ein quantenphysikalisches "Nichts" verwandelt hat! Bislang wissen wir jedoch definitiv nichts über das Innere eines Schwarzen Lochs, auch nicht, ob es Singularitäten in der Natur überhaupt gibt.http://abenteuer-universum.de/index.html .... Wie willst du da etwas vorhersagen?

Warum redest du hier über schwarze Löcher, wenn es um den Teilchenzirkus geht?

0
@willi55

Weil es am Ende kein teichenzircus mehr gibt...

0

Dies ist allein durch die Heisenbergsche Unschärfe Relation ausgeschlossen. Auch ist es ein Erkenntnisproblem. Es gibt da ein schönes Gleichnis mit einer Landkarte, die exakt so groß ist wie das Land, das sie abbildet... Also, NEIN, es ist nicht möglich!

Kann man Lichtgeschwindigkeit Theoretisch noch beschleunigen?

Also Licht lässt sich so gut wie kaum bremsen. Es gibt wohl einige Forschungsansätze wo das Versucht wurde und man das Licht durch verschiedene Linsen oder Ähnliches geschickt hat. Und dann festgestellt hat, das es marginal Langsamer geworden ist.

Ich weiss das rein Rotes oder Blaues Licht andere Geschwindigkeiten hat. Ich rede trotzdem von unserem Weissen oder Bunten Licht.

Wenn man Zb. eine Sonne in einen Zug steckt, und dieser Zug nun mit Raketenantrieb 500 Km pro Stunde Fährt , summiert sicht die Geschwindigkeit des Lichts nicht dazu ? Oder wird das Licht quasi Langsamer, und bleibt bei seiner Konstanten Geschwindigkeit. Beziehungsweise nimmt nicht soviel Geschwindigkeit auf.

Die Sonne Selber hat ja auch eine Enorme Geschwindigkeit auf ihrer Umlaufbahn. Beeinflusst das nicht die Lichtgeschwindigkeit ? Wenn das Licht in Richtung Umlauf ausgeht oder in die andere Richtung ?

Wenn ich Richtig Informiert bin kann Licht Theoretisch Ewig weiter Fliegen solange es nicht auf einen Widerstand trifft, und Reflektiert oder Absorbiert wird , richtig ?

Oder haben die Lichtatome einen Widerstand ? Und verbrauchen sich vielleicht mit der Zeit , über Entfernung ? Oder streut das Licht Atom so doll das das Licht in alle Richtungen Flieht, und somit irgendwann so gering ist das man es nicht mehr Wahrnehmen kann.

Aber dann müsste ja irgendwann auch Schluss sein, und das Licht hätte eine Begrenzte Reichweite. Das passt ja nicht zu vielen Theorieen soweit mir bekannt ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?