Physik - Schubkraft

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist ganz einfach auszurechnen. Alles was du brauchst ist:

F = m·a

Und was ist m und a? habe echt garkeine Ahnung. ;/

0
@sonicboom

So gilt das irgendwo weit draußen im Raum. Beim Start von der Erde muß die Rakete nicht nur beschleunigen, sondern auch die Schwerkraft überwinden. Alleine zur Aufhebung des Gewichtes benötigt man die Schubkraft F = m·g. Zusammen mit der angestrebten Beschleunigung a ergibt das, wie Halswirbelstrom sagte, F = m*(g+a).

1
@Franz1957

Hab ehrlich gesagt dem Fragesteller auch noch was zum Nachdenken übrig lassen wollen, und Beschleunigung eigentlich sogar in Gesamtbeschleunigung nochmal umeditiert.

Hat GF aber scheinbar nicht übernommen... tja

1

F(Schubkraft) = m(600.000 kg) * a(16 m/s²) + m(600.000kg)* g(9,81m/s²) F= 15.486.000 N bzw. Schubkraft= 15,486 MN MfG Jan

Aber ich muss doch die 600.000kg in m umwandeln oder?

0
@OfficialEffekt

600.000kg ist doch schon die richtige Einheit. Wenn du alles ausgerechnet hast kommt als Einheit kg*m/s² raus und das sind bekanntlich Newton. m ist die Masse in kilogramm!

0

Hi,

F = m*(g+a)   mit  m = 600000kg , g = 9,81m/s²  und  a = 16m/s²

MfG

Was möchtest Du wissen?