Physik - Elektronen und Ladung?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es leuchtet immer jene Elektrode, welche sich auf der "negativen Seite" befindet, also dort, wo Elektronen austreten. Wenn der Stab also z.B. positiv geladen ist, ist die Hand im Vergleich dazu negativ geladen, und es leuchtet die an der Hand "angeschlossene" Elektrode.

Warum das so ist, kann man hier nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Glimmentladung

Wenn die Ladung positiv ist, heißt das, dass Ladung vorhanden ist. Bei negativer Ladung gibt es also gar keine Ladung!! Diese Ladung zeichnet aus, dass sie aus Elektronen besteht. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Ladung von Elektronen. Diese negativ geladenen Elektronen fließen umher und erzeugen somit Strom- also das aufleuchten der Lampe.

Was möchtest Du wissen?