PHYSIK - Durchlassrichtung - Strom fließt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier siehst du eine typische Diodenkennlinie

http://www.mydarc.de/df8zr/einweggleichrichter.html

Wenn du z.B. +2V Spannung anlegst fließen hier ca. 3 A Strom. Wenn du z.B. -2V Spannung anlegst, fließt nahezu kein Strom. Aber es gibt eine Durchschlagsspannung. Ab ca. -3,5V Spannung fließt wieder Strom. Dabei wird sie zerstört.

Dioden haben immer nur eine Durchlassrichtung.

Es kann immer nur in eine Richtung Strom fließen. So kann man Wechsel- in Gleichstrom umwandeln.

http://www.bibianatroost.de/Webcard/elektronik/index.html?bauteile/diode/halbleiterdiode/diode.html

Eigentlich hast Du recht, nur wenn ich genug Spannung anlege, dann Kawums, fließt der Strom auch erst einmal in die andere Richtung. Ich gehe aber mal davon aus, daß Du Deine Antwort im Ramen der allgemeinen Handhabung gegeben hast.

1

Genau genommen fließt z.B. bei Gleichrichterdioden für sehr kurze Zeit auch rückwärts ein bißchen was... aber ich zweifle, ob das gefragt ist.

Was möchtest Du wissen?