Physik - Die Luftkissenfahrt

Support

Liebe/r Ramona1511,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach dir am Besten mal ne Skizze.

Darin solltest du erkennen:

  • die Bewegung von Masse m1 (Gleiter) erfolgt senkrech zu dessen Gewichtskraft
  • die Bewegung von Masse m2 (Gewicht) erfolgt in Richtung der Gewichtskraft
  • m1 ist mit m2 verbunden

Du solltest nun darauf schließen können, dass Beide Massen! genau mit der Gewichtskraft von m2 (also F = G2 = m2 * g ; g = Erdbeschleunigung) beschleunigt werden. Nach Newton gilt:

F = m * a ( Kraft = Masse mal Beschleunigung )

Umgestellt nach der Beschleunigung ergibt sich also a = G2 / (m1+m2)

Für Teilaufgabe b) musst du nur die Formeln für die gleichförmig beschleunigte Bewegung kennen:

v(t) = a * t und s(t) = 1/2 * a * t^2

und natürlich dein berechnetes a aus a) und t aus der Aufgabenstellung einsetzen...

Bei Teilaufgabe c) musst du die Reibungskraft Fr ermitteln, mit der die Beschleunigung 'gebremst' wird. Du musst also davon ausgehen, dass die Beschleunigung nicht mit der Kraft G2 , sondern mit F = (G2 - Fr) erfolgt ( kannst du auch in die Skizze eintragen, vielleicht wird's dann klarer ). Die Beschleunigung kennst du ja, da v(1s) gegeben ist und du somit a = v / t berechnen kannst. Dann einfach wieder F = m * a aufstellen und nach Fr auflösen.

[ zählt natürlich nur mit der Annahme, dass Fr konstant ist ]

MFG

Achja: helfen kann ich dir, aber lernen musst du allein!

Vielen Dank! Ach ja die Skizze hatte ich davor schon, aber ich habs leider trotzdem nicht verstanden... Danke fürs helfen! Und ach ja es ist nicht so, dass ich nicht lerne, nur Physik und Chemie verstehe ich leider überhaupt nicht... Deshalb hab ich ja auch den sprachlichen Zweig genommen!

0
@Ramona1511

Gern geschehen!

Jeder hat so seine Begabungen, mir fielen z.B. die gesellschaftswissenschaftl. Fächer schwer. ;-)

0

da ich in Physik leider ziemlich schlecht bin...

Daran wird sich aber leider nichts ändern, wenn Du Dir Deine Aufgaben hier machen lässt :-(

Ignoriere die Luftkissenbahn, die soll nur bewirken dass sich der Körper (fast) reibungsfrei bewegt.

Überig bleibt eine Kraft (welche?) die eine Masse (welche?) beschleunigt. Die Gleichung dafür wie auch für den Zusammenhang von Weg, Geschwindigkeit, Zeit solltest Du kennen oder im Heft/Buch wiederfinden.

Was möchtest Du wissen?