Photovoltaik-Anlage und jetzt weiteres Gewerbe - Steuerfragen

3 Antworten

Im Sinne der Umsatzsteuer kannst Du nur ein Unternehmen haben, jedoch im Sinnne der Gewerbesteuer mehrere Gewerbebetriebe.

Für die USt werden sämtliche Gewerbebetriebe, eine evtl. freiberufliche Tätigkeit und sogar die Vermietung, sofern ustpfl., zusammengerechnet. Die Kleinunternehmerregelung kannst Du daher nicht mehr beanspruchen, wenn Du auf die Anwendung bereits verzichtet hast, an die Verzichtserklärung (auch konkludent durch die Abgabe einer normalen USt-Erklärung) bist Du für 5 Jahre gebunden.

Für den Erfassungsbogen würde ich den Umsatz als Summe und gleichzeitig erläuternd getrennt für die beiden Gewerbe ausweisen, das spart diesbezügliche Nachfragen.

 Im Ergebnis brauchst Du bei der Steuererklärung eine USt- und zwei Gewerbesteuererklärungen und natürlich zwei Gewinnermittlungen, da die PV-Anlage und das Online-Zeugs zwei separate Gewerbebetriebe sind (unterschiedlicher Gewerbezweck).

Noch Fragen?

 

Okay, man sollte die ganze Seite runterscrollen - ich hab gar nicht gesehen, dass sich da schon einer solche Mühe gegeben hat - kann mich an das neue Outfit von GF noch nicht ganz gewöhnen.

Wago hat's ja auch schon fein erklärt.

0

Geh zum FA und lass dich genau beraten. Die wissen dann auch in welchen Größenordnungen Du rechnest.

1. den Gesamtumsatz aller Deiner ...Gewerbe


2. wenn Du die Sachen streng trennst, hast Du zwei Gewerbe, erst bei hohen Gewinnen lohnt es sich jedoch, das näher zu besprechen.
Die monatliche Meldung ist eine für die Umsatzsteuer, vermute die Stromlieferungen hast Du der MWSt unterworfen, und die Vorsteuer aus der Anlage erstattet zu bekommen. Da dürfte sich eigentlich nichts ändern. Das kannst du aber im Fragebogen ensptrechend  notieren.

3. NEIN !!! Umsatzsteuerlich bist Du nur ein Unternehmer !

Pommesbude in München, Hotel in Berlin, Photovoltaikanlage in Dortmund = eine Umsatzsteuererklärung, aber drei Gewerbesteuererklärungen.

Ein Gang zu Steuerberater wäre empfehlenswert. Vergiss den Rat mit dem Finanzamt, die dürfen Dich garnicht umfassend beraten. Da kannst mal die eine oder andere Frage stellen, das geht schon, mehr aber auch nicht.

 

Dem ist nichts hinzuzufügen. Absolut zutreffend.

0

Hallo Wago :)

Danke für die ausführliche Antwort. Bin jetzt einiges schlauer.

Da ich meine Steuern (Einkommensteuer und Umsatzsteuer der PV-Anlage) bislang komplett selbst gemacht habe und jetzt eigentlich nur einige wenige Rechnungen dazukommen, wollte ich die Erklärung auch weiterhin selbst machen.

Werde vielleicht aber doch zumindest in der Anfangszeit einen Steuerberater zu Rate ziehen, wobei das neue Gewerbe sicher nur 20-30 % des gesamten Umsatzes ausmachen wird.

0

Kosmetikerin selbstständig machen?

Hey,

ich versuchs kurz zu fassen :-)

Ich mache gerade eine Privatausbildung als Kosmetikerin. Ich bin im 2 Lehrjahr und habe noch 1 Jahr.
Ich möchte die Ausbildung abbrechen, meine Lehrerin sagt, dass ich dann ein Zertifikat bekomme, dass ich daran Teilgenommen habe.

Wisst ihr ob ich mich später mit dem Zertifikat auch selbstständig machen kann?

...zur Frage

Steuerfragen - Gewerbe bei Auflösung + kein Umsatz

Hallo zusammen,

in 2013 war ich im Januar angestellt und März-Dezember.

Daneben hatte ich (waren quasi nur Rahmen für Projekte) 2 GbR´s (jeweils mit einem Partner) und ein Einzelunternehmen. Eine GbR wurde im Februar aufgelöst, die andere wurde im März umgemeldet (ich trat aus, Gewerbeabmeldung, ein anderer ein), das Einzelunternehmen wurde im Februar abgemeldet. Also jeweils 2013. Die beiden GbR´s hatten im gesamten Jahr 2013 auch keinen Umsatz sprich weder Gewinn noch Ausgaben. Das Einzelunternehmen hatte als Ausgabe lediglich die Verwaltungsgebühr für die Abmeldung von 10€.

Meine EStErkl. habe ich nun bereits soweit fertig und Anlage G eingefügt. (Elster)

1) Welche Formulare muss ich nun für die Unternehmen noch einbauen bzw. welche separaten Steuererklärungen sind nötig? Es wurde auch kein Veräußerungsgewinn erzielt.

Zu erwähnen evtl. auch noch, dass ich zum 1.3. umgezogen bin zu einem anderen FA.

2) Die Firmen-Steuer für die eine GbR die abgemeldet wurde macht ein Steuerberater des Partners, die für die, aus der ich nur ausgetreten bin - darf ich die auch noch machen oder muss das einer der neuen Gesellschafter machen? Habe noch das Digitale Zertifikat. Wollen den Aufwand gering halten, da ja eh nichts drauf lief.

3) Muss ich für den einen Arbeitslosenmonat in dem ich ALG 1 bekam noch irgendwo was angeben?

Besten Dank und beste Grüße

...zur Frage

Steuerlichen Erfassungsbogen selbst zuschicken?

Hallo. Ende März hatte ich ein Gewerbe angemeldet, was auch alles wunderbar geklappt hat. Die nette Dame sagte mir, dass die Unterlagen dann ans Finanzamt weitergeleitet werden und ich dann eine Rückmeldung erhalte. Wie die Zeit so verfliegt, sind nun zwei Monate rum und ich habe immer noch keinen Brief erhalten. Nach zwei Monaten frage ich mich nun wirklich, ob das Warten überhaupt noch Sinn macht. Kommt da noch was, oder haben die mich schlichtweg vergessen? Soll ich das Formular selbst ausfüllen und abschicken? Bin mir da ein wenig unsicher, vielleicht kommt das sich dann ja in die Quere. Und wie ist das mit der Ausführung des Gewerbes? Eigentlich ist das ja nichts weiteres, als ein kleiner Fragebogen für die Steuernummer und das Finanzamt ist sowieso schon informiert worden, sofern sollte man sein Gewerbe ja quasi direkt nach der Anmeldung ausführen können, oder?

...zur Frage

Wieso muss ich eine Gewerbesteuer-Erklärung einreichen?

Ich habe vor einiger Zeit meiner Steuererklärung für 2014 abgegeben. Sie bestand aus Einkommenssteuererkärung inkl. Anlage G, Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) und Umsatzsteuererklärung sowie den Belegen. Ich habe vor einigen Jahren einen Gewerbeschein angemeldet, erziele aber keine Gewinne damit. In der Steuererklärung habe ich Anlage G lediglich -1.059€ angegeben.

Nun habe ich vom Finanzamt die Aufforderung erhalten, die Gewerbesteuer-Erklärung einzureichen. Wieso? Ich nahm an, die aufgeführten Unterlagen würden ausreichen.

...zur Frage

Gewerbe für Webhosting

Hallo,

ich habe für mein Webhosting-Service heute ein Gewerbe angemeldet, da es dort auch um monatliche kosten gehen wird.

Muss ich da jetzt noch irgendwas beim Finanzamt melden?

Muss ich im Impressum was eintragen?

...zur Frage

Steuererklärung 3 Monate Angestellter, 9 Monate Gewerbe?

Hallo zusammen,

hätte ein paar Fragen und wäre für eure Hilfe extrem dankbar.

Ich war von Januar bis März 2014 Angestellter (sozialversicherungspflichtig). Ab April habe ich ein Gewerbe angemeldet und ab da ausschließlich damit mein Geld verdient (weit unter 17.500). Gebe ich eine "gemischte" Steuererklärung ab?

  1. Umsatzsteuererklärung: hier trage ich nur den Umsatz meines Gewerbes? Oder muss hier die Summe (Gehalt + Gewerbe) eingetragen werden? Wenn ja, Gehalt netto oder brutto?
  2. Muss ich auch Anlage N und auch Anlage G ausfüllen? Wie sieht es aus mit Anlage S? Welche Unterschiede gibt es zwischen G (gewerblich) und S (selbstständig)?
  3. In der Anlage Vorsorgeaufwand kann ich den für die Privatversicherung bezahlten Betrag eintragen, nicht aber auch die gesetzliche Krankenversicherung, Elster lässt es nicht zu (graues Feld). Ist das korrekt so?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?