Photoshop Farbenproblem!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte ein ähnliches Problem auch mal. Es kann sein, dass dein Monitor die Farben und Kontrastwerte anders anzeigt wie andere Geräte. In einem ziemlich langwierigen Prozess habe ich die Geräte Monitor, Scanner und Drucker, so einstellen können, dass die Werte für Farben und Kontrast auf allen Geräten in etwas so kommen, wie ich sie auf dem Monitor sehe.

Da ich meinen PC nur privat nutze, war mir ein Gerät zum Kalibrieren des Monitors vom Preis her unakzeptabel.

Ich nutzte zum Kalibrieren das Testfoto und die Kalibrierungshilfe das Rossmann Fotowelt unter Download / Anleitung zur Monitorkalibrierung anbietet. Dabei kannst du dir ein Testfoto herunterladen und dieses bei Rossmann ausdrucken lassen. Anschließend holst du dir das Foto auf deinen Monitor, hältst das von Rossmann ausgedruckte daneben und stellst den Monitor so ein, dass beide Fotos gleich aussehen. Das hat bei mir prima geholfen.

http://www.rossmann-fotowelt.de/fotosoftware/

Um Farbton, Licht und Schatten richtig auf meinen Fotos einzustellen, benutze ich viel lieber als Photoshop die Freeware JPG-Illuminator. Man hat mit diesem Programm bessere Nutzungs- u. Kontrollmöglichkeiten als mit Fotoshop. Ein Beispiel füge ich dir mit Bildern bei. LG

001_Kontrastver_Org - (Bilder, Farbe, Fotografie) 002_Kontrastver_bearbeitet - (Bilder, Farbe, Fotografie) 003_Kontrastver_Einstellung_01 - (Bilder, Farbe, Fotografie) 004_Kontrastver_Einstellung_02 - (Bilder, Farbe, Fotografie)
angrrry 28.08.2013, 21:02

Man hat mit diesem Programm bessere Nutzungs- u. Kontrollmöglichkeiten als mit Fotoshop.

aaaaah ja ...

schonmal daran gedacht, dass das PS einfach eine nummer zu gross für für deinen bedarf ist?

0
Lazarius 28.08.2013, 22:29
@angrrry

schonmal daran gedacht, dass das PS einfach eine nummer zu gross für für deinen bedarf ist?

Wo her willst du das wissen? Ich kenne mich mit Photoshop sehr gut aus und arbeite seit mehr als 14 Jahren fast täglich mit dem Programm. Doch was die Bearbeitung von Licht und Schatten betrifft, ist JPG-Illuminator, aus meiner Sicht, einfach besser, weil es z. B. das „Ausfressen“ von Lichtern genau anzeigen kann. Eine genauere Kontrolle ist somit möglich und erleichtert einem ein genaues Arbeiten. Man sollte nicht über etwas urteilen mit dem man sich nicht auskennt. Ich meine damit JPG-Illuminator.

So gesehen ist dein Kommentar ziemlich arrogant und von oben herab, denn eine Lösung hast du ja nicht angeboten. Ich habe es wenigstens versucht.

2
angrrry 28.08.2013, 22:36
@Lazarius

weil es z. B. das „Ausfressen“ von Lichtern genau anzeigen kann

wo ist das problem? sag ich doch - bediener ist das problem ...

0
Lazarius 30.08.2013, 15:10
@angrrry

Vielen Dank für das Sternchen.

Wenn du eine Lösung für dein Problem gefunden hast. Ich wäre Interesse halber interessiert daran. Bei mir sehen deine Bilder überall gleich aus. LG

1

keine ahnung wo da das problem sein soll, ausser bei deinem monitor und farb-inkonsistenten workflow

bildunterschiede - (Bilder, Farbe, Fotografie)
angrrry 28.08.2013, 21:04

wo ist das problem?

die PSDs sehen doch ganz normal aus - 1x mit und 1x ohne einstellebene

0
People243 28.08.2013, 22:49
@angrrry

Ich schmeiss meinen scheiß Windows PC und den Drecksmonitor gleich ausm Fenster und schreie aus dem Fenster: ICH WILL EINEN MAC HABEN!!!!! :P

1

Was möchtest Du wissen?