Photophobie (starke Lichtempfindlichkeit) nur im rechten Auge - bessere Idee als Auge schließen?

2 Antworten

Ich habe etliche Jahre Augenschule gemacht und organisiert und schreibe Dir einfach den Ratschlag der Augenlehrerin gegen Lichtempfindlichkeit. Sonnenbrillen nach Möglichkeit nicht tragen, denn sie verstärken die Lichtempfindlichkeit. Nur wenn absolut notwendig. Ein Training ist: mit geschlossenen Augenlidern in die Sonne sehen, nicht mittags sondern gegen Abend und den Kopf langsam nach rechts und links bewegen. Ca 3 Minuten lang. Danach palmieren, dh. die Hände über die Augen legen, sodass sich die Finger beider Hände an der Stirne kreuzen und kein Druck auf den Augen lastet, Augen geschlossen halten. Nach ca 2 Min Augen öffnen und sofort auf etwas Grünes schauen, Wiese, Baum oder so. Das Ganze 2 mal wiederholen, also 3 mal insgesamt. Diese Übung jeden Tag machen. Wir haben gute Erfolge bei den Kursteilnehmern gehabt. Eine Kundin in unserem Reformhaus hat ihre Lichtempfindlichkeit erfolgreich therapiert mit Heidelbeersaft - Ampullen. Am besten den Muttersaft kaufen, ohne Zusätze und täglich 2-3 mal 50- 100 ml trinken. Man braucht etwas Ausdauer und darf nicht so schnell aufgeben. Probiere es aus! Ich wünsche Dir guten Erfolg.

Zum Augenarzt gehen, um die Ursache zu klären und eine professionelle Hilfe zu bekommen, möglicherweise gibt es Medikamente dafür.

Ich habe das seit vielen Jahren... nur über die letzten Monate wurde es wirklich krass.

Und ja, ich werde damit zum Arzt gehen - aber derzeit habe ich anderweitig mehr als genug Arzt-Stress und ich empfinde, dass ich mir derzeit nicht noch mehr aufladen will wenn ich nicht zwingend muss.

Also soll es eine Übergangslösung sein um mir mein Leben derweil etwas zu erleichtern. Daher bitte ich wirklich schlicht um eine Antwort auf meine Frage.

Grüße, ALPlay

0

Was möchtest Du wissen?