Phobie mit anderen zu essen, zusammen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da es sicher eine Phobie ist, mit der Du zu tun hast, kannst Du Deinen Hausarzt darauf ansprechen und um eine Überweisung zu einem Facharzt bitten.

Durch Gespräche dort könntest Du nach und nach "normal" reagieren, was sicher aber nicht von heute auf morgen vonstatten gehen wird.

Eine soziale Phobie ist eine Angststörung. Die Betroffenen haben Angst davor, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen oder von anderen Menschen bewertet zu werden. Häufig werden solche Situationen, wie zum Beispiel das Reden oder Essen in der Öffentlichkeit, vermieden.

hier ausführlich:

https://www.ivah.de/patienten-psychische-stoerungen-soziale-phobie-erklaerung.html#:~:text=Eine%20soziale%20Phobie%20ist%20eine,Essen%20in%20der%20%C3%96ffentlichkeit%2C%20vermieden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrungen
Von Experte DianaValesko bestätigt

Bei jeder Angst wirst du vom Therapeuten gefragt „was kann passieren“?

Beispiel, jemand hat Angst mit dem Zug zu fahren aus Angst keine Luft darin zu bekommen. So fragt der Therapeut „ist schon mal jemand im Zug erstickt“?

Das ist dein Ansatzpunkt, was kann passieren? Nichts. Selbst wenn du dich bekleckerst, ja und, das passiert anderen auch.

Was genau denkst du den, wenn du am Tisch mit deiner Familie sitzt?

Was möchtest Du wissen?