Phobie die es nicht gibt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man sich was einbildet und irgendetwas super positives oder negatives mit einem Objekt/Person verknüpft, kann man glaube ich vor ziemlich allem eine Phobie und auch zu allem eine Sucht entwickeln.

Ein bekanntes Experiment ist "Little Albert", bei dem Psychologen in der 60ern oder so (heute wäre das nicht mehr erlaubt) einem Baby eine hasenphobie antrainierten (also echt sinnlos), indem sie immer wenn ein Hase beim Baby war, furchterregende Geräusche erzeugten.
Dann verband das Baby namens Albert die Geräusche mit dem Hasen und hatte vor allem Angst, was dem Hasen irgendwie ähnlich war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Teddyfreund 21.05.2016, 15:37

Davon habe ich auch schonmal gehört danke

0

Das ist eine gute Frage,also ich denke eine Angst kann man vor allen Dingen haben.Aber süchtig nach meiner Schwiegermutter, dass kann ich mir nicht vorstellen, hoffe sie liest hier nicht mit :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, du kannst vor Kopfhörern keine Phobie haben. Und du kannst nicht süchtig nach essen von Holz sein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Teddyfreund 21.05.2016, 14:30

Naja das mit den Kopfhörern!? ich meine manche Leute Glauben das das Telefon das Gehirn durch die Ohren heraus saugt;) wieso nicht auch bei Köpfhörern? und der Mann der alles essen kann der Kann(gibt es wirklich) der kannsüchtig von Holz essen werden :) ich mach nur spass

0
Teddyfreund 21.05.2016, 14:32
Headphone phobia
0
Erundlich 21.05.2016, 14:32
@Teddyfreund

Oha, naja es wird immer irgendwelche behinderte geben die vor irgendwas eine Phobie haben

0

Was möchtest Du wissen?