Phimose-Was soll ich nur tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

VORHAUTVERENGUNG

  • Du leidest an einer Vorhautverengung (Phimose). Google mal das Thema, schaue bei Wikipedia und Netdoktor nach und lies Dir alles gut durch.
  • Sehr oft lassen sich Vorhautverengungen durch Dehnübungen selbst heilen. Probiere das auf jeden Fall einige Monate aus. Nur wenn die Dehnübungen nicht helfen, solltest Du einen Urologen aufsuchen.
  • Heutzutage ist es in sehr vielen Fällen nicht nötig, bei einer Phimose die Vorhaut zu beschneiden, wie das früher üblich war.

DEHNÜBUNGEN

  • Die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite und Eichel mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, nach vorne und zurück, in alle Richtungen sanft ziehen und massieren.
  • Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es schmerzfrei möglich ist, und dort dann etliche Sekunden halten. Schmerzen, Mikroverletzungen und Narben unbedingt vermeiden!
  • Morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für etliche Minuten, also mehrere Dutzend mal je Sitzung ziehen und halten, gerne auch nachts vor dem Einschlafen richtig lange immer wieder massieren, quer- und längsdehnen, nach vorne und zurück ziehen, seitlich auseinander.
  • Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt.
  • Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in der Badewanne durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer.
  • Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann unbedingt weitermachen, bis die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
  • Eine kortisolhaltige Salbe (freiverkäuflich in Apotheken z.B. "Ebenol 0,5% Creme") kann die Dehnübungen unterstützen und erleichtern. Wenn die Vorhaut auch im erschlafften Zustand nicht zurückstreifbar ist, sollte man auf jeden Fall diese Salbe begleitend verwenden, also die Vorhaut tagsüber und nachts damit eincremen.

Du hast vielleicht eine Vorstellung! Mit 16 sollte man diese Probleme nicht mehr haben. Niemand weiß hier, wie stark deine Phimose tatsächlich ist. Das könnte erst ein Arzt nach einer Untersuchung sagen. Bevor du dort hingehst, kannst du es erst einmal mit Dehnen deiner Vorhaut versuchen. Bei einer leichten Phimose könntest du damit Erfolg haben. Allerdings geht es auch nicht von heute auf morgen. Etwas Geduld und Ausdauer brauchst du dabei schon. Ich empfehle dir dazu Folgendes: Zieh deine Vorhaut so oft es geht zurück, zum Beispiel auch beim Pinkeln. Vor allem zieh sie soweit es geht zurück, wenn dein Penis steif ist. Mach es, wenn du im Bett liegst, da hast du Zeit und bist allein. Ich denke, wenn du es oft genug machst, gewöhnt sich dein Penis daran und auch deine Vorhaut dehnt sich dabei. Das kannst du auch noch mit speziellen Salben unterstützen. Frag danach in der Apotheke. Sollte das Problem aber bleiben und du durch Dehnung keine Besserung erzielst, dann geh zum Arzt. Der kann dir auf jeden Fall weiterhelfen.

Klar geht das ohne eine Beschneidung.

Eine Beschneidung ist das letzte Mittel, um Vorhauterkrankungen zu behandeln - und zugleich auch das schlechteste, weil die Vorhaut viele wichtige Nerven enthält - das ist noch um Längen wichtiger als das Aussehen. :)

Eine Dehn- und Salbentherapie ist auch bei Erwachsenen möglich - und du bist ja 16, also ist das doch völlig in Ordnung. Jeder Junge wird mit einer Vorhautverengung geboren, bei dir hat sich die noch nicht gelöst - das ist bei den meisten Jungen zwar schon am Anfang der Pubertät der Fall, aber es gibt nix, was es nicht gibt :)

Daher: Dehn deine Vorhaut einfach - eine Anleitung dazu kriegst du von mir. Wenn du eine Kortisonsalbe benutzen möchtest, dann kauf dir Hydrocortison in der Apotheke ("Ebenolcreme 0,5%" oder "Hydrocortison-HEXAL 0,5%" ) und trag das 2mal täglich auf deine Vorhaut auf - das wirkt ebenfalls gegen die Verengung.

Wenn du noch Fragen hast, meld dich einfach :)

Lg

CalicoSkies 05.03.2014, 23:16

F: Wie funktioniert das mit der Dehntherapie?

A: Gerade bei Jungen, die sich wegen ihrer Verengung stark schämen und nicht zum Arzt gehen wollen / nicht mit ihren Eltern reden wollen, bietet sich eine Dehntherapie an. Diese kann sowohl mit Salbe vom Urologen (Hormonsalbe, Betamethason) erfolgen als auch alleine. Man sollte hier beachten, dass man sich nicht selbst wehtut, denn das wirkt dem Erfolg entgegen – dadurch bilden sich Narben, die die Dehntherapie unnötig verlängern.

Die Anleitung ist folgende:

  • Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es ohne Schmerzen geht

  • Sie dort 30 Sekunden lang halten und wieder vorschieben

  • Schritt 1 und 2 30-40mal pro Tag wiederholen.

Unterstützend dazu in der Badewanne machen, weil dort die Haut geschmeidiger ist – auch Bepanthen ist eine Möglichkeit, da in dieser Salbe Dexpanthenol enthalten ist, das die Zellneubildung fördert. Einfach vorher aufschmieren, einziehen lassen, Dehnen.

Die Dehntherapie ist kürzer als die Verheildauer einer Beschneidung und dauert ungefähr 3-4, in manchen schwereren Fällen auch 5 Wochen.

(Quelle: http://www.gutefrage.net/tipp/zu-enge-vorhaut-vorhautverengung-phimose---woran-man-sie-erkennt-und-was-man-selbst-tun-kann)

0
Skywave97 07.03.2014, 18:54

Danke. Du hast mich echt erleichtert. Ich werde mir demnächst die Salbe holen. Ich hoffe das wird wieder. ;) LG Skywave

0

Was möchtest Du wissen?