Philosophiestudium -?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man lernt zu Argumentieren. Im Studium erhältst du einen Überblick über die Philosophie, ihre wichtigsten Theoretiker und Epochen. Viel wichtiger als das lernen von Fakten ist aber das erkennen von Strukturen. Du wirst in die Lage versetzt Argumentationen zu erkennen, Fehler zu vermeiden und sie bei anderen aufzuzeigen.

Das macht das Philosophie-Studium zu einem das dir in allen Lebenslagenhelgen kann. Denn du kannst nicht mit allen über Chemie oder Kunst sprechen. Diskussionen gibt es aber immer und da würdest du glänzen.

Die Jobchancen sind sehr viel besser als man glaubt. Philosophen arbeiten für Zeitungen, im Kulturbereich, in Personalabteilungen, Politik u.w.
Wie dein Weg aussehen könnte hängt aber auch von der Uni ab. Die Uni Düsseldorf legt in Philosophie bspw den Fokus auf eine wissenschaftliche Ausbildung. Die Uni Köln konzentriert sich eher auf mittelalterliche und antike Philosophie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von galimatias
15.08.2016, 22:58

Weißt du zufälligerweise worauf sich Berliner unis spezialisieren? :D

0

Man hört Vorlesungen über Philosophie und diskutiert in Seminaren. Das ist meist sehr spannend!

Dann schreibt man viele Hausarbeiten.

Dann macht man den Abschluss und findet nur Jobs, die fachfremd, befristet oder schlecht bezahlt sind.

Dann absolviert man ein zweites Studium oder eine Ausbildung/Umschulung, mit der man Geld verdienen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machen Sie zuerst einmal eine handwerkliche Ausbildung, denn Sie wollen ja auch von Irgendwas leben, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von galimatias
20.08.2016, 21:48

Ich habe ja nicht gesagt DASS ich ein Philosophiestudium machen möchte, mich interessierte bloß WAS man dort macht :)

0

Was möchtest Du wissen?