Philosophie Klausur über den Kategorischen Imperativ und das Prinzip der Nützlichkeit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst verstehen, worum es bei den Fragestellungen geht. Du kannst auch mal zuhause aufschreiben, was du davon hälst. Wenn du das schaffst, dann sollte die Klausur kein Problem darstellen.

Kannst du mir vil verraten, was genau ein "Imperativ" ist? Eine Aufforderung?

Im Text ist ein Abschnitt den ich nicht ganz verstehe:

"Wenn nun aus diesem einigen Imperativ alle Imperativen der Pflicht als aus ihrem Prinzip abgeleitet werden können, so werden wir, ob wir es gleich unausgemacht klassen, ob nicht überhaupt das, was man Pflicht nennt, ein leerer Begriff sei, doch wenigstens anzeigen können, was wir dadurch denken und was dieser Begriff sagen wolle."

1:1 aus dem Text ^^

0
@soul123

ich kann dir leider keine antwort geben, aber ich hab ne frage: mit prinzip der nützlichkeit meinst du sicher den utilitarismus oder?

0
@soul123

Imperativ heißt Befehl. Okay der Satz ist auch echt kompliziert ;) Imperativ meint sowas wie einen Verhaltenscodex. Also, "du musst so handeln: .. "

0
@soul123

ich will dich nicht nerven oder so, habe aber noch ne frage:) bist du zufällig in der 12? ich frage nur, weil wir auch das thema utilitarismus haben und ich schriftlich gewählt habe. das mit dem imperativ haben wir aber noch nicht... könnte ja sein, dass das auch noch kommt:) und ich hab auch noch nie philo-klausur geschrieben...

0
@Pinky95

jop ich bin auch in der 12 und habe Philo schriftlich gewählt damit ich das Fach als 4. ins Abi nehmen kann^^ ist dann mündlich im Abi :)

der kategorische Imperativ ist ein super Thema, wird dir sicher noch viel freude bereiten wenn du dich für die Philosophie interessierst

0
@soul123

ok:) danke für die information:) ja, ich nehm philo nicht mit ins abi... ich finds zwar sehr interessant, aber so gut bin ich darin nun wieder auch nicht:D

0

Es ist jetzt wohl etwas zu spät für die Klausur morgen, aber ich gebe dir mal einen allgemeinen Tipp: Versuche die Sachen zu erklären. Entweder so vor sich hin vor einem fiktiven Zuhörer oder einfach dir selbst, oder du erklärst es jemandem. Wenn er es auch wirklich versteht und du seine Fragen beantworten kannst, dann ist es super. Das ist ganz praktisch, wenn man zu zweit oder mehr zusammen lernt.

Oft liest man die Texte, glaubt sie verstanden zu haben. Aber eigentlich hat man doch nicht wirklich verstanden. Das kann man am besten prüfen, indem man nicht einfach den Text nachplappert, sondern versucht mit eigenen Worten zu erklären.

Was möchtest Du wissen?