"Philosophie erklärt das, was Logik nicht erklären kann" - Gutes Zitat?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi,-

einfach nur: Nein. - Wer das sagt redet über etwas, das er nicht kennt. Es ist genau anders herum: Philosophie erklärt durch Logik und verbessert / entwickelt sich durch das Erkennen von Fehlern in der logischen Konsistenz ihrer Theorien.

Philosphie und Mathe sind übrigens eng miteinander verbunden - im Kern ist Mathe ein besonders expliziter Bereich der Philosophie.

Falsch hingegen ist: Wer reden kann und dabei auch noch einen Gedanken hat ist (automatisch) Philosoph. ;-)

PS: Was du andeutest betrifft "Religion". - Aber das ist genauso wie die Verwechslung von Astronomie mit Astrologie. :-D

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grautvornix16
10.02.2017, 16:48

Hi,- danke fürs Sternchen. .-) - Philosophie ist mit Sternen verwandt. - Sie als Phänomen zu fühlen ist Sache der Dichter und wichtig, um unsere Welt emotional zu erleben. Sie zu begreifen ist Sache der Denker und wichtig, um unsere Welt rational zu verstehen.

Und beides in einem rationalen Bewußtsein zu erfassen ist Sache der Philosophen und wichtig, um die Welt in der wir leben als Konzept von uns selbst als Ganzes sowohl erleben als auch begreifen zu können. Jeder Seefahrer braucht Orientierung - auf die eine wie auf die andere Art. Er braucht Sehnsucht für den Aufbruch und Navigationswissen für das Ankommen. ;-)

Gruß

0

Schlechtes Zitat. Logik ist Bestandteil der Philosophie und innerhalb der Philosophie vorangetrieben worden. Logik erklärt auch nichts. Logik verbindet Aussagen und wenn Hypothesen falsch sind, macht auch Logik sie nicht richtiger. Im Rückschluss des Zitats kann man erahnen, dass Du von Philosophie wohl eine Vorstellung eines Quasselclubs hast oder eines gehobenen Stammtischs. Das ist aber falsch, wenn auch häufig vertreten. Das Tiefsinnschürfen, das manche mit Philosophie verwechseln, ist ein heideggersches Missverständnis. Dessen Tiefsinnerei entsprang nicht mangelnder Logik sondern schwammigen Begriffen. Also, so leid es mir tut, Logik ist Bestandteil der Philosophie und kein Überstülpsel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, Arkano, vielleicht solltest du dich deiner Problemstellung in Umkehrung deines Zitats annähern? Also, dass Logik erklärt, was Philosophie unnötig verkompliziert?

Natürlich trete ich mit meiner Meinung in´s Fettnäpfchen, mir erscheint sie jedoch nachvollziehbar...  LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An meiner Uni muss jeder Philo-Erstsemester das Modul "Logik I" abschließen. Und für interessierte gibt es noch Logik II und Metalogik.

Eine philosophische These ohne Logik ist nichts wert.

Und, im Gegensatz zu anderen Antworten hier, besonders in der Ethik ist Logik fundamental. Ohne Logik keine stichhaltigen Argumente. Ohne Argumente tauscht man bloß inhaltslose Meinungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich, mit Ausnahme der Ethik, sind Philosophen sehr stolz darauf, dass sich ihre Aussagen logisch herleiten lassen und dass Vermutungen zumindest logisch erscheinen.

Wie kommt man ohne Logik an Wahrheiten? Wie kann man ohne Logik Wahrheiten weiterverarbeiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arkano
08.02.2017, 12:22

z.B. im Bereich "Gott" kann man garnichts mit Logik erklären.

0

Unsinn. Logik ist das Fundament der Philosophie. Oder kommt Philosophie aus Mythologie, Mystik und Religion (stimmt nicht ganz, Scholastik war wichtig)

https://de.wikipedia.org/wiki/Philosophische_Logik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, absolut übles Zitat. Die Philosophie ist eine Wissenschaft, die auf logischem Denken beruht. Was du meinst, ist Esoterik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arkano
08.02.2017, 12:24

Fällt dir zur Philosophie ein anderes Zitat ein?

0
Kommentar von scatha
13.02.2017, 22:03

Nein, Spekulation ohne Logik kann man vielleicht "Wischiwaschi-New-Age-Hokuspokus" nennen. Esoterik ist das (Geheim)Wissen, das nur wenige kennen.

0

Ganz okay. Ich würde ein "noch" einbauen.

...noch nicht erklären kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arkano
08.02.2017, 12:20

Danke

0
Kommentar von Oldschool124
08.02.2017, 12:27

Philosophia - Sophia heißt ja Weisheit auf griechisch. Also die Weisheit des Lebens oder die Lebensart. Hat an sich eher weniger mit der Thematik Logisch/ greifbar - ungreifbar zu tun.

0

an sich ist Philosophie reine Logik, nimm also ein anderes Zitat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?