Philosophie, Aussage Arthur Schopenhauer?

2 Antworten

"Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!" - Nur um diesen Satz umzukehren "Liebe Dich selbst wie Deinen Nächsten!" hätte Schopenhauer nicht nach Indien auswandern müssen. Es ist das Gleichgewicht zwischen Empathie und Eigensorge, das so schwer zu halten ist. Schopenhauer gehört eher zu denen, die bei der Suche nach dem Gleichgewicht eher das "Liebe Deinen Nächsten" unterstreichen. Damit ist er momentan - zumindest was die Proklamation angeht - im Trend. Nietzsche ist jemand, der eher das "wie Dich selbst" unterstreicht, manchmal etwas dick und das ist - zumindest nach außen hin, momentan verpönt. Das Problem momentan ist die Selbstlüge, dass man eher tut, wozu man nach außen das Gegenteil proklamiert.

Schopenhauer konstituierte eine Mitleidsethik, d.h. Mitempfinden und Empathie standen für ihn hoch im Kurs, während er selbst kein Freund von geschlechtlicher Liebe war. Schopenhauer war ein Eigenbrötler, ein Misanthrop und Misogyn aber leider auch ein Waschlappen. Wer richtige Inspiration sucht, die keine Einbahnstraße und Abwärtsspirale ins verdrießliche Nichts ist, wendet sich an Nietzsche. Der bringt dann auch die nötige Radikalität mit sich.

Das sind wahre Worte

0

Was möchtest Du wissen?