Philosophie . Platons Höhlengleichnis?

5 Antworten

Ich verbinde mit dem Höhlengleichnis eine Einschränkung in der Wahrnehmung. Unsere Wahrnehmung der Welt ist bedingt durch unsere Sinnesorgane, unsere Erfahrung, unsere Persönlichkeit usw.. Wenn man diese Einschränkung mit bestimmten Instrumenten oder Erkenntnissen überwindet, dann wird man sich der Einschränkung und der damit verbundenen Erfahrungswelt bewusst.

Beispiel: Wenn man beobachtet, wie eine ältere Dame sich über ein vorbeilaufendes Kind freut. Sie freut sich einfach, weil das Kind da ist und und noch ein ganzes Leben vor sich hat.

Höhlengleichnis ist und bleibt für mich aktuell!

Danke eine sehr tolle Antwort !
Lg

0

Nein und ja.

Nein, weil die meisten Philosophinnen und Philosophen heutzutage nicht mehr an die platonische Ideenlehre glauben.

Ja, weil es trotzdem noch ein paar wenige Neuplatoniker gibt, von denen sogar einige als Professoren an Universitäten Lehren. Das dürften insgesamt aber Ausnahmen sein.

Ja, weil das Höhlengleichnis auch dann noch ein Moment mancher philosophischer Positionen von heute ausdrückt, wenn man nicht mehr an Platons Ideenlehre glaubt: Die eigentliche Wirklichkeit ist nicht primär das, was wir sinnlich wahrnehmen können - auch wenn viele Leute das glauben und es auch "Philosophen" gibt, die das behaupten.

Klar ist das noch aktuell. Vermutlich aktueller als Platon damals ahnen konnte. 

Ich denke da etwa an "Das Ich und sein Gehirn" von Eccles und Popper, wo die Autoren (u. a.) darauf eingehen, das wir nur auf das Zugriff haben, was unsere Sinne uns liefern, und warum wir trotzdem darauf vertrauen können, dass wir ein recht gutes Bild unserer Welt bekommen. (Dass das von den Sinnen Vermittelte vieles nicht umfasst, sehen wir z. B. daran, dass es Licht - IR und UV - zu geben scheint, das wir nicht sehen können.)

Auf ganz andere Weise deutlich wird es in der Quantenphysik: hier sagt schon die Theorie, dass wir niemals alles "sehen" können, sondern prinzipiell immer nur einen Ausschnitt, der (auch) davon abhängt, in welche "Richtung" wir schauen.

Was möchtest Du wissen?