Philipina freundin, heiratet man familie mit?

4 Antworten

Ich denke, dass andere Kulturkreise ein anderes Bild von der Familie haben als wir hier. Doch man sollte sich fragen, ob gewisse Dinge zu vereinbaren sind. Ob man damit umgehen kann, dass zum Beispiel die Mutter Teil der Beziehung zu deiner Freundin ist, oder ob du damit leben kannst, wenn die Familie im selben Haus leben würde. Es scheint doch relativ stressig zu sein, diese Faktoren zu vereinen. Auch wenn du deine Freundin liebst, (ihr habt euch noch nicht richtig gesehen, nur video-chat?), dann ist die ganze Debatte doch sowieso im Moment noch hypothetisch, oder? Weil du kannst nicht schon die Hochzeit planen, wenn du sie noch nicht wirklich kennst, oder ihre Familie. Dass du aber ihre Mutter auch beherbergen sollst, wenn deine Freundin kommt finde ich fragwürdig. Da hätte ich keine Lust drauf..viel Glück

Philippinas sind sehr familienverbunden. Ja, Du heiratet die Familie mit - und darfst dafür unter Umständen auch tief in die Tasche greifen - für die ganze Familie.

Deine Freundin scheint sehr von der Familie abhängig zu sein. Wenn du Pech hast musst du die ganze Familie finanzieren

ach, macht er gerne

hoffentlich müssen wir die nicht finanzieren, wenn sie sich in 3 jahren scheiden lässt

0

Ich werde in einigen Jahren alleine sein Hilfe?

Ich bin ein Einzelkind und ich denke zur Zeit viel nach über die Zukunft... Oma und Opa werden die nächsten paar Jährchen sicher sterben, meine Mutter eventuell auch, da sie schwer krank ist. Mein Vater wollte noch nie etwas wissen, ich sah ihn noch nie. Er wohnt im Ausland. Geschwister habe ich keine und mit meinen Cousins werde ich nie großen Kontakt haben, da meine Mutter und die Geschwister untereinander verstritten sind usw... Das heißt :ich werde irgendwann bald komplett alleine sein! Mich macht das so traurig.... Ich habe wirklich niemanden dann mehr. Und zu allem dem kommt noch hinzu, dass ich selbst nie eine Familie aufbauen kann, da ich schwul bin.....

Wa soll ich tun... Ich befürchte eine schwarze Zukunft.. Einsam...

...zur Frage

Gedanken wie meine Familie sterben könnte und Foltergedanken normal. Sollte ich zu einem Psychologen gehen?

Hallo,

ich 16 wohne mit meiner Mutter, ihrem Freund und meinen 3 Geschwister unter einem Dach und wollte mal fragen ob es normal ist das ich seit 3-4 Monaten Gedanken über Folter und wie meine Familie sterben könnte habe. Bei dem Gedanken wie meine Familie sterben könnte bin ich irgendwie ausgeschlossen (der kommt nur wenn ich alleine bin). Sollte ich einen Psychologen aufsuchen? Danke im voraus.

...zur Frage

Hallo ab wann wollt ihr die Eltern/Familie von dem Freund kennen lernen?

Hallo
Mein Freund und ich sind seit 6 Monaten zusammen, und er ist 14 Jahre älter als ich er ist über 30.
und bin erst 20.
Ich hab ihn schon meinen Eltern vorgestellt, er kommt auch manchmal zu mir nach hause.
Wohne noch bei meinen Eltern.
Er wohnt bei seiner Mutter weil die irgendwie nicht alleine wohnen kann, das heißt ich kann nie zu ihm nach Hause nur wenn seine Mutter nicht da ist.
Er hat mir sie noch nie vorgestellt, weil er sagt er hat bei seiner Ex denn Fehler gemacht das er seine Ex schon nach 2 Monaten der Familie vorgestellt hat, und jetzt möchte er erst wieder jmd vorstellen wenn er sie auch heiraten möchte, findet ihr das nachvollziehbar?
Und ja er wohnt wirklich mit seiner mum zsm hab sie schonmal ganz kurz gesehen und hallo gesagt ..
Ich will öfters mit ihm darüber reden und hab gemeint hey wenn du eine Freundin hättest wo die gleiche Nationalität hätte wie du dann hättest du die schon längst deiner Familie vorgestellt, aber immer blockt er das ab, aber ich bin mir sicher das es so wäre.
Aber seine Familie weiß das ich deutsche bin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?