Pheromonfallen gegen Motten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf jeden Fall solltest Du auch das Mehl entsorgen, daß Ihr für die Waffeln genutzt habt - das ist nämlich der übliche Weg für diese lieben Tierchen.

Wenn Ihr wirklich alles mehlhaltige in Dosen verschlossen habt, löst sich das "Mottenproblem" schon schnell von selbst

Und klar: Lockstoffe unterscheiden nicht zwischen Tierchen im Haus und Gästen von draußen ;-)

Ja, das haben wir schon getan. Hab zwar neues Mehl gekauft und in Gefrierbeutel gepackt, aber ich werde noch Gläser mit Schraubverschluss kaufen und die neuen Sachen umfüllen.... Nur, lass ich die Fallen jetzt lieber weg oder eher nicht ????

Hab haltt so das Problem zu unterscheiden, ob die Motten nun aus meiner Küche sind oder doch von draußen ?.......klingt komisch, aber seitdem die erst alles so zahlreich kamen , NACHDEM die Falle dort stand, bin ich doch unsicher geworden...

LG

0
@pipa73

Klar - laß die Fallen weg ...

Bei mir sind Fliegengitter vorm Küchenfenster, da kommt keine Motte rein, laß Du also lieber einstweilen die Fenster zu

Halt die Türen geschlossen und wenn Du in die Küche gehst und da flattert was: hau ihr eine und Ruh ist :)

0
@Midgarden

Naja, ab und zu muss ich schon mal lüften, gerade auch beim Kochen .....die Frage ist halt, ob diese Motten, die ich dann erschlage, irgendwo ein " Nest" haben ..laut einiger Beiträge im net ist das ganz ja nicht so einfach mit dem Loswerden der Motten.

Wie lange hält sich eigentlich der Lockduft dieser Falle noch im Raum....nach Entfernen der Falle ??? Oder ist das gleich verflogen ?

0

das tut mir leid :/ is ja eklig

Was möchtest Du wissen?