Pharmazie-Studium mit NC von 3.0 aber vorheriger PTA Ausbildung?

4 Antworten

Hey, hast du ein Abitur gemacht oder deine PTA Ausbildung mit 3,0 bestanden?

PTAs haben generell keine Vorrechte, auch wenn eine PTA Ausbildung beim hochschuleigenem Auswahlverfahren Pluspunkte bringen kann. Eine ausgezeichnete PTA Ausbildung mit 1,x kann für ein Pharmazie-Zulassung reichen. Wie das mit den Wartesemestern ist, kannst du Googeln. Es sei dir jedoch gesagt, dass du auch mit Wartesemestern nur schwer eine 3,0 wett machen kannst. Das liegt an der unteren Grenze des schaffbaren & machbaren und ich kann mir niemanden vorstellen der dazu raten würde.

Ich kann dir aber einen weiteren Weg nennen, da ich persönlich Wartesemestern (und davon würdest du viele brauchen) für Zeitverschwendung halte. Wenn du einen guten Bachelor-Abschluss mit 1,x (aber mindestens besser als 2,3) in Pharmazeutischen Wissenschaften, Pharmazeutischer Chemie, Biochemie, life Science o.ä. Schaffst, ist ein Quereinstieg in die Pharmazie äußerst gut machbar. Naturwissenschaftliche Akademiker die wissen in welche Richtung sie wollen, werde gerne genommen. Zumal ist der Andrang für zweitstudienbewerber und Zulassung in höheren Semester sehr viel niedriger! 

Gruß Chillersun

Keine Vorrechte. Hast dann 6 Wartesemester.

Wow, Pharmazie hat in Hamburg einen NC von 3,0? Oder hast du einen Schnitt von 3,0? 

Als Apotheker muss man sehr gut mit Fachbegriffen umgehen können, evtl solltest du daran dringend arbeiten.

Aber zu deiner Frage, eine abgeschlossene PKA/PTA Ausbildung gibt Bonuspunkte

Was möchtest Du wissen?