Pharmazie studieren oder vorher eine Ausbildung zur PTA machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch wenn du ein Jahr warten müsstest, wäre die Zeit nicht zwangsläufig verschwendet. Du könntest ja ein FSJ machen oder Work & Travel. Das ist heutzutage ja extrem beliebt.

Danach kannst du, wenn du willst eine Ausbildung zur PTA machen. Das machen auch viele. Ich studiere Pharmazie und beinahe die Hälfte meiner Kommilitonen hat bereits eine PTA-Ausbildung hinter sich. Das hilft ihnen am Anfang in Chemie ein kleines bisschen und später in pharmazeutischer Technologie sogar sehr. In Bio und den anderen Fächern haben sie aber überhaupt keinen Vorteil.

Es ist allerdings nicht ganz sicher, dass du dann nach diesen dreieinhalb Jahren einen Platz bekommst. Das kann man vorher nie so genau sagen. Nach Bestenquote kommst du wahrscheinlich nicht rein, nach Wartezeit auch noch nicht, und die Ausbildung nützt dir bei der Bewerbung praktisch nichts. Allerdings hättest du noch eine Chance bei dem Auswahlverfahren der Hochschulen. Das kannst du auch gleich versuchen. Ist zwar auch nicht sicher, dass du da reinkommst, aber versuchen kannst du es ja mal. Und versuche es vor allem im Sommersemester. Da ist der NC meist viel niedriger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde jedem vorschlagen, zunächst eine Ausbildung zu machen. So hast du schon mal deine Berufsausbildung in der Tasche! Und hast dann auch nichts mehr zu verlieren. Wenn du aber erst studierst, und es klappt nicht.. Dann stehst du da, bist schon viel älter als andere und hast noch nicht mal ne Ausbildung.

Außerdem wird dir das Studium viel leichter fallen wenn du vorher schon mal die Ausbildung machst. So wars bei mir..

Erst nachdem ich die Ausbildung angefangen habe, bemerkte ich, dass ich mir mit vielen Themen damals schwer getan habe zu meinem studiumzeit. 


Mittlerweile würde ich diese Themengebiete mit links schaffen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mysterygirl7070
07.04.2016, 22:14

die Anmeldefrist für dieses Jahr ist leider schon um, dann müsste ich ein Jahr warten um mich zu bewerben für die Ausbildung. Kann man sich da als Nachrücker oder so etwas bewerben?

0

Die Wartezeit liegt bei 5 Semestern (bis zur Note 2,4)
-> http://www.hochschulstart.de/fileadmin/downloads/NC/SoSe2016/nc_zv_ss16.pdf

Schau ab Seite 10.
Das heißt du müsstest noch länger warten.

Ein Jahr würde ich nicht verschwenden. Schau, dass du noch eine Ausbildung zum PKA bekommst. Das ist die kaufmännische Ausbildung in der Apotheke. Die PTA ist ja eine schulische Ausbildung, da ist das mit den Anmeldefristen blöd. PKA Ausbildungen solltest du vlt noch finden, wobei du sehr spät überlegst. Schau mal bei der Jobbörse der IHK oder der Arbeitsagentur
-> https://www.ihk-lehrstellenboerse.de
-> https://jobboerse.mobil.arbeitsagentur.de/?jb-deep=/?

Du kannst natürlich eine ganz andere Ausbildung machen. So viel bringt die Ausbildung im Studium auch nicht, höchstens in den ersten Semestern. Wenn du eine andere Ausbildung findest, die dir Spaß machen könnte, dann mach die zuerst. Danach kannst du immer noch eine andere Ausbildung machen. Wartezeit rennt nicht davon, die Zeit wird wie im Flug vergehen, wenn du sie sinnvoll nutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mysterygirl7070,

Nur das Problem ist die Anmeldefrist ist für dieses Jahr schon um.

Woher hast Du diese "Weisheit"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mysterygirl7070
07.04.2016, 22:24

Die Berufsschule, in der man die Ausbildung machen kann, hat eine Anmeldefrist bis zum 31. März.

0

Was möchtest Du wissen?