Phantomspeisung rauschen?

1 Antwort

Ohne die genaue Typenbezeichnung des Aukey Kondensatormikrofones zu kennen, kann man wenig sagen. Allgemein kann man sagen, daß Aukey Mikrofone, technisch gesehen nicht das Gelbe vom Ei sind. Auch die Anpro 48V Phantomspeisung ist jetzt auch so ein Produkt der Firma "Geheim Elektronik"

Aber gut, auch solche Produkte können funktionieren, allerdings mit Abstrichen.

Nun zuerst Mikrofon an das Anpro (Input) und Output an ein Interface oder Mischpult anschließen.

Das Ausgangssignal des Anpro ist ein symmetrischer XLR Anschluss, den stecken wir üblicherweise auch in einen Eingang mit einer entsprechenden Buchse an einem USB Audiointerface oder Mischpult.

An der Frontseite des Anpro gibt es einen kleinen weißen Schalter, den einfach mal drücken.

Nun Verstärkung am Mischpult aufdrehen.

Jetzt müsste etwas zu hören sein, wenn du in das Mikrofon sprichst.

Man könnte an den Ausgang des Anpro auch ein

XLR auf Klinke Mono Adapterkabel anschließen, dann müssten jedoch im XLR Stecker die Kontakte 1 und 3 verbunden werden. Dann kannst du den Anpro auch in den Line In deiner Soundkarte stecken.

Wenn trotz aller Hinweise kein Ton zu hören ist, ist entweder der Anpro kaputt (sehr wahrscheinlich) und/oder das Mikrofon selbst (eher unwahrscheinlich).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?