Phantomspeisung für Mikrofon konstruieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hole dir dazu den passenden Neumann-PreAmp (kostet ebenfalls nur ein Taschengeld)

Wenn Du ein 1850,- EUR teures Gerät für 100EUR bekommen hast dann solltest Du das schon als Glücksfall sehen. Da bastelt man nicht selbst was sondern kauft das entsprechende Teil dazu! Du solltest hier das Verhältnis des Gerätewertes zur Phantomspeisung sehen!

Es wird Dir richtig stinken, wenn Du mit einer selbstgebastelten Phantomspeisung das sündhaft teure Mike schiessen würdest...

Mfg

Sicher, dass es 48 V und nicht 12 V sind?

Wie heißt denn das Mikrofon?

Eine Speisung selbst zu "konstruieren" ist eher nicht angebracht. Entweder Du speist es über ein Audiomischpult oder es existiert ein Batteriefach im Mikro.

Bei Mikrofonen sind eigentlich 48 V üblich. Oder sie können alles zwischen 9 Vund 48 V verarbeiten.

0

Für Maleika87:

Mir wurde gesagt dass es ein Profi-Mikrofon ist, und dieses benötigt, wenn Du einmal selbst googelst, 48 Volt.

12 Volt ist für Mikros extrem unüblich !

Es ist ein Neumann U87

0
@Duhden

Ich habe gefragt, da sich Deine Fragestellung nicht so anhört, als hättest Du Dich bisher viel mit "Profi-Mikrofonen" aueinandergesetzt.

Da ich selbst im "professionellen" Broadcastbereich arbeite, ist ein googeln nicht notwendig. Hätte die Typenbezeichnung von Beginn an im Text gestanden, wären solche Nachfragen unnötig.

@Sauerlaender73: Sicher sind 48 V üblich. Und trotzdem frage ich lieber nach. Wir wollen doch nicht, dass jemand sein knapp 2000 € teures Mikro zerballert :) (sehr unwahrscheinlich, ich weiß)

0

Was möchtest Du wissen?