Phantomschmerzen bekämpfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Twihard2002,

JA: Biofeedback, Selbstsuggestionen, Gedankenkräfte oder TENS nutzen. (Kannst Du bei Interesse googeln, um weitere Infos zu bekommen.)

Und hier noch ein paar hilfreiche Links:

http://www.stolperstein.com/beinamputation/phantomschmerzen/studie-medi-liner-relax-phantomschmerzen/

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/spiegel-therapie-gegen-phantomschmerzen-900344.php

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Twihard2002
27.07.2016, 15:05

Dankeschön werde ich mir anschauen :)

1

Ich vermute, dass Du psychosomatische Schmerzen meinst. Phantomschmerzen bedeutet, dass einem ein Körperteil weh tut, obwohl man es nicht mehr hat (z.B. nach Amputation). Die Therapie ist aber wohl in beiden Fällen ähnlich: Du musst Dich mit Dir selbst beschäftigen, eventuell mithilfe von Psychotherapie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Twihard2002
27.07.2016, 15:04

okay danke :) ich meine eigentlich beides. Es geht mir eher um einen guten freund der sehr darunter leidet und ich weil ich irgendwie spüren kann wie sich andere fühlen und teilweise auch schmerzen davon bekomme auch :)

0

Ich habe mal von einer Therapie gehört, bei der den Patienten mit Hilfe eines Spiegels das fehlende Körperteil "vorgegaukelt" wird. Diese optische Täuschung soll anscheinend helfen, die Schmerzen zu lindern oder sogar ganz zu heilen.

Hier der Wikipedia-Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Spiegeltherapie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?