Phantomschmerz im Zahn?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ab zum Zahnarzt. Als wenn hier noch Ärzte unterwegs sind. Maximal Möchtegernärzte.. ;)

Wenn an dem Zahn schon eine WSR gemacht wurde, kann es auch einfach nur sein dass du Narbenschmerzen hast. Es kann aber auch sein dass sich eine Karies unter der Krone gebildet hat, sich dort Essenreste ansammeln und dadurch eine Entzündung entstanden ist. Dann merkst du am "toten" Zahn nixmehr, aber eventuell am Zahnfleisch. Ruf am besten bei deinem Zahnarzt an und vereinbare einen Termin. Besser zu oft nachgeschaut als zu lange gewartet! Denn manchmal ists dann zu spät. LG und gute Besserung!

es kann sich aber unter der Krone etwas abgelagert haben. Eine Entzündung tut verdammt weh. Spüle doch mal mit Listerine und mache die Zahnräume richtig sauber. Hilft dann vielleicht erst mal. Die Kronen sind ja nicht "dicht" Kann aber auch an der Arbeit des Zahnarztes liegen, hat es alles schon gegeben. Zum Zahnarzt musst Du unbedingt

Vorderer Zahn schmerzt?

Hallo seit drei Tagen habe ich vorne bei einem Zahn schmerzen.. der Zahn war mal leicht mit Karies versehen... mein Zahnarzt hat ihn behandelt also den Karies entfernt und eine weisse Füllung eingefüllt... Ich hatte jahre lang ruhe damit... jetzt auf ein mal habe ich in diesem Zahn Schmerzen, aber nicht durch gehend... er schmerzt nur bei berührung... es ist ein pochender stechender Schmerz... was kann das sein... ??

...zur Frage

Wurzelbehandelter Zahn-Krone nötig-Erfahrungen

Hallo,

ein backenzahn wurde wurzelbehandelt. Nun seit einen Jahr hat er nur eine normale Füllung. Der Zahnarzt hat diesen Zahn nur sehr wenig gefüllt, sodass er sehr kantig war. Nun ist mir eine Ecke ausgebrochen. Ich bin zu einen anderen Zahnarzt und er meinte, dass eine Füllung ausreicht. Er hat den Zahn ordentlich gefüllt und nun ist er eben und nicht mehr so kantig. allerdings meinte der erste Zahnarzt , dass eine Krone notwenig ist. Der andere Zahnarzt meint, dass die Füllung vollkommen ausreichend ist und eine Krone nicht nötig ist. Nun weiß ich auch nicht- reicht die Füllung oder muss eine Krone darüber? Welche Erfahrungen habt ihr?

...zur Frage

Zahn überkronen - wirklich notwendig?

Ich hatte an einem Backenzahn bereits mit 16 eine Wurzelbehandlung - der Zahn wurde von der Wurzel bis hoch gefüllt und hat mir noch nie Probleme gemacht. Nun bin ich 26 und mein Zahnarzt pocht bei jedem Kontrollbesuch auf eine Krone.... mein Zahn könnte angeblich mit der Zeit auseinanderbrechen. So eine Krone ist aber nicht gerade billig und ich sehe nicht ein, das zu machen, wenn ich keinerlei Probleme habe. Ist so eine Krone tatsächlich irgendwann notwendig oder möchte der Arzt mit mir nur ein gutes Geschäft machen?

...zur Frage

Zahnkrone, kosten mit 17

Hiho,

ich bin 17 Jahre alt und wurde vor kurzem beim Zahnarzt an meinem hintersten untern, linken Backenzahn behandelt, er hat eine Wurzelbehandlung durchgeführt und hat den Backenzahn provisorisch gefüllt. Heute morgen ist an der Innenwand des Backenzahnes ein Stück abgebrochen. Der Zahn muss wahrscheinlich überkront werden. Jetzt ist meine Frage dazu, wieviel muss ich da als Schüler (17) dazu Zahlen, wenn ich eine Krone möchte die nicht sichtbar ist?

LG KleinerMann

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Wurzelrevison?

Hallo zusammen,

Ich war heute seit 7 Jahren das erste mal wieder beim Zahnarzt.
In meiner Kindheit musste aufgrund eines Unfalls eins Wurzelbehandlung am vorderen oberen Schneidezahn durchgeführt werden. Mit 18 Jahren bekam ich dann eine Krone, mit der ich auch sehr happy bin. Das war vor 7 Jahren. Heute war ich wieder zur Kontrolle (hatte einfach lange Angst, habe es dann aber eingesehen und bin hin)
Auf dem Röntgenbild hat die Ärztin dann gesehen,dass die Wurzelbehandlung, die ich als Kind bekAm nicht fachgerecht durchgeführt wurde, weshalb eine Entzündung am Knochen vorliegt. Der Knochen hat sich teilweiise schon aufgelöst. Um den Zahn zu retten riet sie mir zu einer wurzelrevision, die ich bei einem Spezialisten machen soll. Insgemamt 4 Termine, bi der hinten in den Zahn (bzw. Krone) reingebohrt wird und Antibiotika und andere Dinge in den Kanal gespritzt werden um die Entzündung zu heilen. Sie konnte mir nicht versichern, dass die Krone erhalten bleibt. Und ob die Behandlung überhaupt anschlägt, im schlimmsten Fall muss der Zahn entfernt werden und bekomme ein Implantat. Sie empfohl mich an ihren Partner- Spezialisten und wir machten direkt die 4 Termine aus. Da ich so etwas geplättet war, kam mir erst später der Gedanke,dass es vllt besser wäre das bei meinem alten Spezialisten machen zu lassen, der mir auch die Krone gemacht hat. Er war wirklich super. Ich war nur wegen der Krone bei ihm, es ist eine ziemlich lange Fahrt, deswegen gehe ich für normale Zahnarzt- Angelegenheiten zur Ärztin aus meiner Ortschaft. Aber gerade wenn die Krone beschädigt wird würde ich doch lieber zu ihm und nehme die Fahrt gerne auf mich. Die Termine bei dem anderen Arzt kann ich ja problemlos absagen. Kann meine Ärztin den Befund und die Röntgen Bilder an „meinen“ Spezialisten übergeben, dass er alle Infos zur Entzündung hat? Und habt ihr schon Erfahrungen mit einer Wurzelrevision und wie sind die Erfolge. Ich habe echt Angst davor, wenn der Zahn entfernt werden muss..
Danke und liebe Grüße, Daniela

...zur Frage

Kann man erkennen ob ein Zahn einen Riss hat?

Ich habe mir ein Stück Backenzahn abgebrochen. Meine Sorge wenn ich mir eine Krone machen lasse könnte der Zahn einen Riss haben und dann unter der Krone faulen? Kann der Zahnarzt so was feststellen. Gibt es da so was wie farbige Paste oder so was. es ist ca. ein viertel Zahn abgebrochen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?