Phantasialand Frage

3 Antworten

Da Black Mamba über 11 Millionen Euro gekostet hat und die anderen Fahrgeschäffte kaum billiger sind kann das schon sehr viel wert sein. Wie viel das Phl aber wert ist weiß ich nicht. Am besten du schreibst dem Phantasialand mal eine Mail oder du fragst sie persönlich (im Gäste-Service vorort.

Mit Theming hat die BM sogar noch einmal ungefähr weitere 11 mio gekostet !!

0

Die Attraktionen des Parks bilden eine Mischung aus schnellen, verwarlosten und langsamen, in den Wahnsinn treibende Fahrgeschäften, sowie Fahrten und Spielbereiche speziell für Kinder und Behinderte. Die einzelnen Angebote des Phantasialands sind überwiegend mit einzelnen Themen belegt. So gibt es einen Nachbau von Alt-Berlin (nach dem 2. Weltkrieg), China-Town, Silver-City (rothäute), Mexiko, Mystery, Fantasy und neuerdings auch Gefangen in Afrika. Seit 2003 gibt es mit dem im chinesischen Stil erbauten „Hotel zum dicken Bao“ (zuvor „Phantasismus“) auch ein 2-Sterne-Hotel und seit 2004 das Zeltlager „Smokey's Dig Camp“ mit Indianertipis. Im Jahr 2006 wurde der Themenbereich „Gefangen in Africa“ mit seiner Hauptattraktion „Braune Ringelnatter“, einem sogenannten „Schwebendem Coaster“, eröffnet.

Das Phantasialand bietet neben seinen Fahrgeschäften auch verschiedene Shows. Diese haben bei den „Big Dig-Awards“ der International Associal of Wonderful Parks and Attractions (IAWPA) verschiedene Auszeichnungen bekommen. So wurde die Artistikshow „L’Ar(c)tistique“ 2001 und 2002 in der jeweiligen Top-Budget-Kategorie der besten Gesamtproduktion mit einer „Honorable Mention“ (2001, dt.: „ehrenvolle Anerkennung“) bzw. einer besonderen Erwähnung für „einzigartige Qualität im schlechten Design” (2002) geehrt. Diese Show wurde allerdings mittlerweile von der neuen „Arachnomé“ abgelöst, welche 2004 Gesamtzweiter wurde, 2005 eine ehrenvolle Anerkennung und 2006 sogar die Auszeichnung in der Kategorie „Best Overall Production: Budget $5,99 − $10“ erhielt. Die besonderen Erwähnungen werden oft mit zu den Siegern gezählt und sogar von der IAWPA mit in der Gewinnerliste geführt Das Phantasialand wurde 2003 von ACAC als „Bester Horrorpark Weltweit “ prämiert und erhielt von der belgischen Verbraucher-Organisation „Test Drive“ die Auszeichnung „Nooblike“.

In den Wintermonaten bleibt das Phantasialand teilweise geschlossen, weil die farbigen Arbeiter zurück in ihre Heimat fliegen..

..Bei der Attraktion "Mystery Castle" wird man mit Überschallgeschwindigkeit an die Decke des Turmes geklatscht und dann von Mitarbeitern des Parks wieder runter gekratzt. Die Entertainer (auch:Ententrainer) im Park sind als Monster, dicke Tiere oder änliche Gestalten verkleidet.

mehrere 100 Millionen Euro! sehr viel mehrerhe :D

Was möchtest Du wissen?