Phänomen Einschleimen nach Streit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sofern ich die beschriebene Situation richtig verstanden habe, fallen mir spontan diese möglichen Erklärungen ein:

Was das Verhalten des Kindes B/C/D angeht, handelt es sich oft um ein sogenanntes "Bedürfnis, die Familie zu retten". Wenn die Familie eine schwere Zeit durchmacht (auch durch das aggressive oder zickige Verhalten eines der Kinder), kippt bei dem anderen Kind eine Art Schalter im Hirn um und es versucht dann, die Disharmonie in der Familie mit extremer Harmonie seinerseits wieder auszugleichen.

Eine alternative Betrachtungsweise erklärt das Verhalten des Kindes als "Verlustangst". Da die Beziehung der Eltern  zum anderen Kind gestört und distanziert ist, befürchtet dieses Kind, auch die Zuneigung der Eltern zu verlieren. Es versucht dann auch hier, die Eltern mit der extremen Harmonie enger an sich zu binden, damit es nicht "verlassen" wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte auch sein, das Kind  B/C/D, die Situation strategisch ausnutzt um bei den Eltern als der Bessere (die Besseren) registriert zu werden. Also etwa so: Ihr habt A immer lieber gehabt als mich (uns) und jetzt seht ihr mal was A für ein schlimmes Kind ist. Ich (wir) sind ganz anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?