pH-Wert vom Leitungswasser über 9? Was mache ich falsch?

5 Antworten

Die Fehler könnten vielfältig sein. Einmal würde ich an eine Überalterung der Reagenzien denken und dann an eine Verschmutzung der Gerätschaften.

Was mich wundert ist, dass du den Wert mit 9,3 also einer Nachkommastelle angibst. Diese Genauigkeit besitzt das normale Lackmuspapier nicht. Will man so genau messen, dann muss man kalibrierte elektronische Geräte mit einer Kalomel Elektrode benutzen

Mein Trinkwasser im Haus besitzt den pH Wert von 7,5 bei einer Härte von 15,5 °dH

Du mußt nicht unbedingt falsch gemessen haben, es könnte z.B. auch sein, daß in dem Gefäß,m wo das Wasser drin war, noch Reste von einem alkalischen Spülmittel waren. Laß das Wasser erst mal ein paar Sekunden laufen und spül das Glas vor der Messung gut mit dem fließenden Wasser aus.

.. Die Messergebnisse 7,5 bis 9 weisen auf einen leicht basischen pH-Wert hin. Bei einem Wert von 9 bis 14 handelt es sich um einen stark basischen bzw. stark alkalischen pH-Wert. Die Trinkwasserverordnung legt für Wasser aus Leitungen einen pH-Wert von 6,5 bis 9,5 fest. Mit Hilfe von
handelsüblichen Chemikalien wird das Wasser auf den gewünschten Wert
eingestellt. ...

Achso ok, dachte ich hätte falsch gemessen oder so. Dankeschön!

0

Was möchtest Du wissen?