Pflichtversicherung Krankenkasse

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

zuviel gezahlte Beiträge werden erstattet. Die Beiträge bei gesetzlichen Krankenkassen werden immer rückwirkend gezahlt, also Ende September bzw. erste Oktoberhälfte. Bei Abbuchungen per Einzugseermächtigung gibt es ggf. Vorlaufzeiten zu beachten.

Der nachgehende Leistungsanspruch beträgt 1 Monat: § 19 SGB V Eine freiwillige Weiterversicherung bzw. Beitragszahlung ist für diese Zeit nicht erforderlich. Wenn der Zeitraum länger als 1 Monat ist, sind für den gesamten Zeitraum Beiträge zu zahlen.

Wichtig ist, dass die neue Beschäftigiung mehr als 400 Euro brutto beträgt.

Gruß

RHW

RHWWW 30.08.2011, 05:36

Danke für den Stern und das Kompliment!

0

Wenn du ab 05.09. wieder sozialversicherungspflichtig beschäftigt bist, läuft die Sozialversicherung über die Lohnabrechnung. Freiwillig versichern musst du dich dann nur vom 01.09.-04.09.

ja zuviel gezahlte Beiträge bekommt man erstattet. Aber wenn du schon eine Arbeitsvertrag hast, dann leg den der KK mal vor. Darin sehen sie, wann deine Beschäftigung beginnt und wenn sie nett sind, berechnen sie dir nur deine freiw.Beiträge bis zu diesem Tag.

Wenn man dreist ist, könnte man versuchen zu sagen, die paar Tage freiwillige Vers. sollen sie mal außen vorlassen, denn sonst wechselst du mit Beginn deine Beschäftigung die KK und bist weg... natürlich diplomatisch verpacken ;-)

du bist nicht verheiratet? Sonst Fami beim Ehemann, wenn dieser auch gesetztlich Krankenversichert ist.

Du hast zwar nachgehenden Leistungssutz, aber dennoch wirst du um die freiwilligen Beiträge ab Abmeldung der Arge nicht drummrum kommen.

Viel Spaß bei der neuen Arbeit.

Ich will Dir nicht zuviel versprechen und sage Dir das nun mit großen Fragezeichen, o.k.?. Ich glaube Du bist noch 1 Monat versichert nachdem die offizielle Mitgliedschaft über Hartz IV (oder jede andere Art von Pflichtvers.) beendet ist. Ich würde auf jeden Fall bei der Krankenkasse nachfragen!!!! Ich habe mal eine Umschulung gemacht zur Sozailversicherungsfachangestellten, ist aber 12 Jahre her und ich meine mich daran erinnern zu können. Aber sorry, wenn es doch nicht stimmt. Habe nie in dem Beruf gearbeitet und die Antwort kommt mit ? aus meinen grauen Zellen.

Truckerandy24 27.08.2011, 14:09

Ja dank Dir,die Frist die Du ansprichst,läuft am Mittwoch ab.Daher meine Frage

0
Kunterbunt23 27.08.2011, 14:45
@Truckerandy24

^Wie kann die Frist am Mittwoch ablaufen, wenn Du Dich ab 01.09.11 selbst versichern müsstest? Die freiwillige Versicherung beginnt doch am 1.Tage nach Ende der Versicherung über die Arge, nicht erst 1 Monat später nach der Nachversicherungszeit.

0
Truckerandy24 27.08.2011, 15:24
@Kunterbunt23

Das mag ja vielleicht sein,was ich nur seltsam finde die Abmeldung durch die Arge wurde am 17.8 bei der Kasse eingespielt und jetzt bekomme ich erst das Infoschreiben von der KK.Vielleicht erübricht sich ja auch noch alles,keine Ahnung wenn dem Weiterbewilligungsantrag doch statt gegeben wird,der Ablehnungs- oder Bewilligungsbescheid ist ja noch nicht anwesend.Und 4 Wochen hat man ja bei der KK noch Nachversicherung.Ich möchte ja auch nur wissen,ob man die zuviel gezahlten Beiträge erstattet bekommt. Mfg Truckerandy Danke erst mal für alle Antworten

0

wie sieht es mit "der andere Part" aus, kann dich der nicht in seine Versicherung mit aufnehmen ?

newcomer 27.08.2011, 13:49

würde das Thema auch bei Arge anbringen und fragen

0
Marieke2712 27.08.2011, 13:50

das geht aber nur bei Familienangehörigen (nur Partner reicht da nicht).

0
Truckerandy24 27.08.2011, 14:11

Noch nicht,geht ja nur wenn verheiratet.

0

Was möchtest Du wissen?