Pflichtversicherung bei heirat mit Ausländern

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

wenn sie eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland hat, kann sie ggf. in die kostenlose Familienversicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse des Ehegatten wechseln. Für Erwachsene (wenn die Behandlung erst nach dem 18. Geburtstag begonnen wird) zahlt die gesetzliche Krankenkasse nur noch in sehr wenigen Ausnahmefällen eine kieferorthopädische Behandlung, Auslandsaufenthalt ist kein Ausnahmegrund.

Aus welchem Land kommt sie? EU-Staat? Außereuropäisch?

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Putinovic 27.03.2014, 13:25

aus der Ukraine.

Danke für die Hilfreiche Antwort.

0
RHWWW 27.03.2014, 13:43
@Putinovic

Gern geschehen!

Dann am besten zunächst die ausländerrechtliche Seite klären. Wenn sie eine dauerhafte oder mehrjährige Aufenthaltsgenehmigung hat, kann sie in die kostenlose Familienversicherung wechseln. Sonst kann sie nur in eine private Krankenversicherung wechseln oder in einer ukrainischen Versicherung bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?